News - PlayStation VR : Sonys große Erwartungen an 2018

  • PS4
Von Kommentieren

Virtual Reality bleibt einer der Trends im Spielebereich. Dass sich dieser am Massenmarkt mehr und mehr durchsetzen kann, ist auch Sonys PlayStation VR zu verdanken. Für das neue Jahr 2018 hat das Unternehmen hohe Erwartungen an die Plattform.

Sony erwartet für das neue Jahr, dass PlayStation VR weiter deutlich an Fahrt aufnimmt. Das solle vor allen Dingen in Sachen Spiele-Releases ersichtlich werden, so das Unternehmen.

Befanden sich Ende 2017 noch 60 Titel für PSVR in Arbeit, so erwartet Sony im neuen Jahr 2018 nun nicht weniger als 130 neue Veröffentlichungen. Aktuell sind rund 150 PSVR-Titel erhältlich; die Steigerung der sich in Produktion befindlichen weiteren Spiele soll zu einer Steigerung auf 280 Spiele bis Ende 2018 führen. Das entspricht im Vergleich zum bisherigen Bestand um einen Zuwachs von rund 80 Prozent binnen eines Jahres.

Grund für die größere Anzahl an Spiel-Releases sei auch die Tatsache, dass PSVR mittlerweile über zwei Millionen Mal an Endkunden verkauft worden sein. Die Zielgruppe sei dadurch auch für Third-Party-Publisher größer geworden und mache die Plattform für diese insgesamt interessanter.

Die 2-Millionen-Marke sei durch die Preissenkung Ende letzten Jahres möglich geworden, wodurch sich noch mehr PSVR-Einheiten verkauft hätten. PSVR zählt seither zu den besten VR-Headsets, was das Preis-Leistungs-Verhältnis betrifft, auch weil die vom Oculus Rift oder HTC Vive geforderten PC-Spezifikationen durchaus fordernd sind.

PlayStation Experience 2017 - Experience PlayStation Trailer
Dieses achtminütige Video nimmt euch mit durch die Spielestationen auf der PlayStation Experience in Anaheim.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel