Test - Pokémon Crystal : Pokémon Crystal

  • GBA
Von Kommentieren

Mit 'Pokémon Crystal' für Game Boy Color veröffentlicht Nintendo bereits das sechste Abenteuer rund um die niedlichen Monsterchen. Wieder macht man sich auf, Pokémon zu fangen, zu züchten und zu trainieren, um möglichst alle dieser Tierchen zu sammeln und mittels siegreichen Duellen zum grössten Pokémon-Meister aller Zeiten zu werden. Was die kristallene Edition alles Neues zu bieten hat und ob sich der Kauf lohnt, erfahrt ihr in diesem Review.

Pokémon Crystal
Im Pokédex gibt's massig Infos zu den Pokémon.

Die Geschlechterfrage wird euch bei 'Pokémon Crystal' gleich zu Beginn gestellt: Wollt ihr als Knabe das neue Abenteuer bestehen oder - erstmals in dieser Spieleserie - als Mädchen unterwegs sein? Spielerisch hat dies aber keinen Einfluss und auch sonst bleibt man bei der 'Pokémon'-Tradition. Ziel des Spiels ist also auch hier, möglichst alle Pokémon zu fangen, zu trainieren und so Pokémon-Meister zu werden. Zu Beginn von 'Pokémon Crystal' findet ihr euch in einer Welt wieder, in der Pokémon, niedliche Lebewesen und Menschen meist in Frieden miteinender leben. Viele Menschen dort halten sich Pokémon als Haustiere oder benutzen sie für Kämpfe.

Diese Kämpfe, die in diesem Spiel eine zentrale Rolle spielen, laufen stets rundenbasiert ab. Jedes Pokémon besitzt maximal vier Aktionen, von denen sich jede unterschiedlich oft einsetzen lässt. Das als Sieger aus dem Kampf herausgehende Pokémon erhält Erfahrungspunkte und steigt nach einiger Zeit ein Level auf. Dadurch nehmen seine Status-Werte zu oder es lernt neue Aktionen. Allerdings müsst ihr bei letzterem dann entscheiden, welche alte Aktion das Pokémon dafür vergessen soll. Dadurch lassen sich ganz individuelle Pokémon züchten, und es ist schon etwas Taktik von Nöten, um sein Tierchen optimal für die Kämpfe auszubilden. Selten kommt es gar vor, dass ein Pokémon beim Levelaufstieg sich gar in ein verwandtes Monsterchen verwandelt und dadurch die Statuswerte stark ansteigen. Allerdings dauert es nach diesem Evolutionsschritt auch länger, eine neue Aktion zu erlernen.

Pokémon Crystal
Das Spielmenü lässt sich jederzeit einblenden.

Doch der strategisch wichtigste Teil bei den Kämpfen ist die Elementenklasse - jedes Pokémon gehört einem oder zwei Elementen wie Wasser, Geist, Pflanze, Elektro oder Feuer an, von denen es insgesamt 17 Kategorien gibt. Jedes dieser Elemente hat in der Konfrontation gegenüber anderen Elementen Vorteile und Nachteile, so dass ihr vor einem Kampf stets darauf achten solltet, welches Pokémon ihr mit welchem Element ins Rennen schickt.

Mit euren Pokémon reist ihr durch das Land Johto, immer auf der Suche nach neuen Kämpfen, speziell nach Fights mit Arena-Meistern in Städten. Diese Konfrontationen sind schwieriger, müssen aber gewonnen werden, um die Story voranzutreiben: nach dem Sieg erhaltet ihr einen Orden - nur mit diesen erlangt ihr die Fähigkeit, überhaupt Pokémon mit höheren Levels zu kontrollieren. Auch könnt ihr nun spezielle Fähigkeiten finden, mit denen sich zum Beispiel durch das Schneiden von Büschen neue Wege auftun.

Neben dem Hauptziel, der beste Pokémon-Trainer zu werden, solltet ihr aber auch euer Lexikon, den so genannten 'Pokédex' möglichst vervollständigen. Dies geschieht entweder durch das Fangen von freilebenden Pokémon oder durch das Pokémon-Tauschen mit anderen Spielern. Dies dauert auch einige Zeit, schliesslich gibt es insgesamt 251 verschiedene Pokémon in 'Pokémon Crystal' - Verwandlungen mitgezählt. Interessanterweise ist es aber nicht möglich, alle Pokémon allein in diesem Spiel zu finden, so dass ihr zwingend mit den anderen 'Pokémon'-Spielen (Rot, Blau, Gold, Silber, Gelb) interagieren und Daten austauschen müsst.

Pokémon Crystal
Einige Infos zu eurer Spielfigur.

Nun, 'Pokémon'-Fans haben es sicherlich schon bemerkt: 'Pokémon Crystal' ist eher ein Update zu 'Pokémon Silber/Gold', statt ein komplett neues Abenteuer. Immerhin integrierte Nintendo ein paar kleine Neuerungen wie einige neue Gegenden und auch die Grafik wurde leicht verbessert. So wirken einige Umgebungen etwas farbenfroher und bei den Kämpfen finden sich ein paar neue Animationen. Ausserdem findet sich in dem Modul erstmals ein Duellturm, wo ihr eure Erfahrungswerte verbessern könnt und Items einsackt. Ebenfalls neu ist ein Orakel, das euch weitere Informationen über eure Pokémon liefert und das geheimnisvolle Pokémon Suicune. Was das Spiel an Tiefe im Gameplay zeigt, fehlt leider beim Sound. Dieser ist zwar nicht schlecht, klingt aber sehr oberflächlich und dudelt meist unauffällig vor sich hin.

 

Fazit

von David Stöckli
Das 'Pokémon'-Spielprinzip hat selbst nach den diversen Updates nichts von seiner Faszination verloren. Denn hinter dem ganzen Rummel um die 'Pokémon'-Monster steckt doch ein vielschichtiges, spannendes Spiel, das clever Rollenspielelemente und Sammel-Spass vereint. Dies gilt auch für 'Pokémon Crystal', welches verbesserte Grafik und ein paar neue Ideen, wie beispielsweise die weibliche Spielfigur, ein neues Pokémon und den motivierenden Duellturm bietet. Allerdings wird dem Besitzer der Gold- oder Silber-Version zu wenig Neues geboten, so dass sich der erneute Kauf eigentlich nur für jene 'Pokémon'-Fans lohnt, die alle Versionen haben wollen. Wer aber die Gold/Silber-Varianten übersprungen hat oder sich zum ersten Mal an ein 'Pokémon'-Spiel wagt, der sollte bei 'Pokémon Crystal' unbedingt zugreifen.  

Wertung

  • GBA
    89
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel