News - Pokémon GO : Endlicht macht suchen wieder Sinn!

  • Mob
Von Kommentieren

Solltet ihr euch auf die Jagd nach Taschenmonstern in Pokémon GO begeben, wird euch sicherlich auffallen, dass es ein neues Tracking-System gibt, mit dessen Hilfe sich Monster nach Monaten endlich wieder besser aufspüren lassen.

Gute Nachrichten für Pokémon-Trainer! Niantic hat bekannt gegeben, dass das neue Tracking-System in Pokémon GO ab sofort in weiten Teilen Europas und in Nord-Amerika freigeschaltet wird. Monate hatte es gedauert, seit das ehemalige Google-Tochterunternehmen das eigentlich gut funktionierende Suchsystem entfernt hatte. Seither war die gezielte Suche nach einem Pokémon faktisch nicht mehr möglich.

Nachdem es viele Beschwerden gab, dass man kaum wisse, wo man nach den Pokémon in der Nähe suchen soll, könnt ihr nun anhand von Bildern der nahen PokéStops erkennen, in welche Richtung ihr gehen müsst, um auf euer Wunschmonster zu stoßen. Das neue Feature sollte ab sofort für euch zu Verfügung stehen.

Was sagt ihr dazu? Hilft euch das Tracking-System auf der Jagd oder habt ihr Verbesserungsvorschläge?

GWTV News - Sendung vom 11.11.2016
Die GWTV News vom 11.11.2016: Final Fantasy XV in 4K, höhere Chance auf seltene Monster in Pokémon GO & WiiU-Einstellung bestätigt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel