News - Pokémon Quest : So erfolgreich lief der Mobile-Start

  • NSw
  • Mob
Von Kommentieren

Etwas überraschend hatte Nintendo Ende Mai ohne Vorankündigung das neue Pokémon Quest für die Switch veröffentlicht. Kürzlich folgte dann auch eine Mobile-Version, und diese ist ebenfalls erfolgreich.

Seit rund einer Woche ist Pokémon Quest für iOS und Android erhältlich, nachdem der Titel einen Monat zuvor bereits für die Switch erschienen war. Wie auch auf der Nintendo-Konsole schlägt sich die Mobile-Fassung - erwartungsgemäß - ziemlich gut.

Allein in der ersten Woche nach dem Release wurde das Spiel rund 3,5 Millionen Mal via App Store und Google Play heruntergeladen. Obwohl Pokémon Quest grundsätzlich Free-to-Play ist, haben die Spieler über die Ingame-Käufe den Entwicklern bereits einen Umsatz von über 3 Millionen US-Dollar ermöglicht.

Laut den Erhebungen der Analyse-Experten von Sensor Tower sind die iOS-Spieler für mehr als die Hälfte dieses Umsatzes verantwortlich und daher spendierfreudiger als Android-Spieler. Weiterhin sind die Japaner mit einem Anteil von 31 Prozent am Gesamtumsatz am fleißigsten im Spiel unterwegs, gefolgt von den Amerikanern mit 25 Prozent.

Auf der Switch konnte Pokémon Quest bereits nach zwei Tagen über eine Million Downloads verzeichnen. Einziger Wermutstropfen: Spieldaten zwischen Switch- und Mobile-Version lassen sich in Pokémon Quest nicht übertragen oder teilen.

Pokémon Quest - Mobile Launch Trailer
Pokémon Quest könnt ihr jetzt nicht mehr nur auf der Switch, sondern auch auf Mobilgeräten zocken.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel