Test - Pro Evolution Soccer 5 : Pro Evolution Soccer 5

  • PC
Von Kommentieren

Bereits auf der PS2 hat Konami bewiesen, dass auch der neueste Teil der ‘Pro Evolution Soccer’-Serie wieder mal das gesamte Genre dominiert. Mittlerweile liegt auch die PC-Version vor. Reicht es hier ebenfalls für die Krone?

Bereits auf der PS2 hat Konami bewiesen, dass auch der neueste Teil der ‘Pro Evolution Soccer’-Serie wieder mal das gesamte Genre dominiert. Mittlerweile liegt auch die PC-Version vor, die wir uns natürlich ebenfalls etwas genauer angeschaut haben. Reicht es auch hier für die Krone?

Einfach meisterlich

Auch in ‘Pro Evolution Soccer 5’ habt ihr genügend Modi zur Auswahl, um euch zahlreiche Stunden vor dem heimischen Monitor zu vergnügen. Neben schnellen Freundschaftsspielen oder Turnieren lockt vor allem der umfangreiche Meisterliga-Modus, bei dem ihr ein Team betreut und dieses Schritt für Schritt zum Ruhm führt. Das macht viel Spaß, doch insgesamt ist der Manager-Part von ‘FIFA 06’ noch immer einen Tick besser, weil vielseitiger. Aber der Abstand ist fast schon verschwindend gering. Ebenfalls noch verbesserungswürdig: Die Menüführung ist nach wie vor etwas wirr und wurde nicht auf die Maussteuerung angepasst. Etwas mehr Mühe kann man hierbei eigentlich schon verlangen.

Doch wie heißt es so schön: Die Wahrheit liegt auf dem Platz. Und dort ist der jüngste Spross aus dem Hause Konami Tokyo nach wie vor ungeschlagen. Einsteiger und 'FIFA'-Fans sollten jedoch vor der ersten Partie zunächst mal die eine oder andere Trainingsrunde absolvieren. Anhand von praktischen Lektionen lernt ihr vom einfachen Doppelpass bis hin zu gekonnten Lupfern nahezu alles, was das Fußballer-Herz begehrt. Es ist jedoch noch immer viel Übung nötig, um das volle Potenzial des Spiels auszuschöpfen und technisch versierten Fußball zu zelebrieren.

Besser geht’s kaum

Wer sich gerne in diese Komplexität einarbeitet, wird mit einem ebenso packenden wie realistischen Spiel belohnt, das im Vergleich zum direkten Vorgänger sogar noch einen Tick besser geworden ist. Das liegt vor allem an der verfeinerten Ballphysik. Der Ball springt mittlerweile etwas glaubhafter über den Platz und die Torraumszenen pumpen euch immer noch jede Menge Adrenalin ins Blut. Kaum eine Szene wiederholt sich während einer Partie, sodass Abwechslung und Faszination im Vordergrund stehen. Das Freistoßsystem wurde überarbeitet, sodass ihr jetzt die Flugbahn des Balls eher indirekt bestimmt.

Der Schiedsrichter pfeift mittlerweile übrigens nach der neuen Abseitsregel, und wir konnten dabei sogar einige unschöne Fehler beobachten. Des Weiteren ist der Unparteiische mittlerweile sehr kleinlich geworden und ahndet sogar harmlose Rempler etwas zu oft. Das tut aber dem grandiosen Spielablauf keinen Abbruch. Nach wie vor hat ‘Pro Evolution Soccer’ mit dem zu kleinen Lizenzpool zu kämpfen. Wenn Mannschaften wie Domstadt oder Weser auflaufen, nagt das unweigerlich an der Atmosphäre. Wer Originalflair braucht, ist bei ‘FIFA’ noch immer besser aufgehoben. Multiplayer-Partien sind ebenfalls ein echtes Highlight. Nirgendwo sonst entbrennen so packende Matches auf dem Monitor. Völlig unverständlich ist jedoch das Fehlen einer LAN-Variante.

Butterweich

Toll, endlich haben die Jungs von Konami auch etwas an der Grafik gefeilt. Die Spieler bewegen sich noch flüssiger über den Platz als im vergangenen Jahr und auch die Stadien sehen exzellent aus. Bengalische Feuer sorgen für intensive Derbystimmung, wären da nur nicht diese extrem hässlichen 2D-Zuschauer - bäh.

Ebenfalls enttäuschend: Das deutsche Kommentatoren-Duo leistet sich einen Schnitzer nach dem anderen und faselt selbst bei einer knappen Führung eines Teams von einer torlosen Partie.

Fazit

André Linken - Portraitvon André Linken
Auch in diesem Jahr geht kein Weg an ‘Pro Evolution Soccer’ vorbei. Kein Fußballspiel ist so mitreißend und realistisch. Dennoch gibt es einen kleinen Abzug in der B-Note für die etwas lieblose Umsetzung auf die PC-Plattform (Menüs, LAN etc.).

Überblick

Pro

  • exzellente Ballphysik
  • packende Spielszenen
  • variantenreiche Steuerung
  • butterweiche Spieleranimationen
  • absoluter Multiplayer-Kracher

Contra

  • Schiedsrichter pfeifen sehr kleinlich
  • Menüs noch immer umständlich
  • zu wenig Lizenzen

Wertung

  • PC
    89
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel