Test - Quake 3 Revolution : Quake 3 Revolution

  • PS2
Von Kommentieren
Quake 3 Revolution
Die Flagge gehört mir.

Im Vergleich zu 'Unreal Tournament' ein eher harmloses Spiel, der Adrenalinspiegel wollte einfach nicht so recht hoch kommen, auch mein Herz fing nicht an zu rasen. Natürlich könnte man jetzt sagen, dass es daran liegt, dass ich den Standard-Modus gewählt habe. Doch das stimmt so nicht ganz. Selbstverständlich habe ich alle Varianten durchprobiert - der Unterschied der einzelnen Stufen liegt darin, das die Gegner wie wild auf und ab springen, was eher an einen Gummiball erinnert und der liebe Feind dabei trotzdem nur Volltreffer landet. Darum bin ich der Meinung, dass 'Quake III Revolution' wohl doch eher für den PC geeignet ist, wo man dank Online-Funktion menschliche Spieler als Feind hat.

Die PS2-Version ist meines Erachtens eher etwas zum üben und zum kennen lernen. Die eingefleischten Shooter-Fans werden mir da sicher recht geben, hoffe ich zumindest. Auch der Split-Screen im Multiplayer-Spiel konnte mich nicht so recht überzeugen, da das eigene Sichtfeld einfach zu klein wird und man gerne abgelenkt wird. Das heisst, man schaut immer wieder mal auf die anderen Bildschirme, was natürlich fatale Folgen hat. Schnell ist man in einen Abgrund gestürzt oder der Gegner hat einem das Licht ausgeblasen.

Mich störte des weiteren, dass die meisten Level sehr dunkel gehalten wurden. Wenn niemand rumballert, muss man ganz schön genau hinschauen um einen Kontrahenten zu entdecken. Die Zoom-Taste hingegen finde ich schlichtweg genial - ist das Ziel kaum zu erkennen, schnell mal aufgezoomt und schon hat man das Gefühl, direkt daneben zu stehen. Nur sollte man sie auch wieder los lassen und nicht einfach los gehen, man könnte nämlich beim Anpirschen abstürzen.

Quake 3 Revolution
Gleich hab ich dich.

Ein grosser Pluspunkt des Spiels ist die Geschwindigkeit, in der man sich durch die ganzen Level bewegt. Im nu seid ihr von der einen Ecke in die andere gelaufen. Das Lob zur Geschwindigkeit gilt ebenfalls für die Grafik - auch hier kein Ruckeln oder Stocken. Das Design der Level ist sehr schön und detailliert - nur für meinen Geschmack in den meisten Fällen, wie schon erwähnt, etwas zu dunkel ausgefallen. Der Sound im Level und der Waffen sind super, sie versetzten einem doch ganz schön in richtige Ballerstimmung. Manchmal möchte man gar nicht mehr aufhören zu feuern, weil es so genial klingt.

Genau zielen muss man eigentlich nicht können, das würde viel zu lange dauern, zudem hat man ja eh keine Zeit dafür. Stellen sich euch mehr als einen Gegner in den Weg, so müsst ihr nur den Abzug betätigen und den Lauf von links nach rechts und zurück schwenken - so lange bis keiner mehr steht. Die Feinde sind ganz schön schnell unterwegs, das merkt ihr spätestens, wenn ihr 'Capture the Flag' spielt. Kaum habt ihr den Flaggenträger gesehen, ist er auch schon wieder weg. Da heisst es Füsse unter die Arme nehmen und nichts wie hinter her. Dies hört sich einfacher an als es ist, denn die Levels sind ganz schön verwinkelt und überall gibt es Treppen und Durchgänge. Seid ihr nicht auf der Hut, kann es passieren, dass ihr wieder eine ganze Weile suchen müsst, bis ihr den Feind wieder gefunden habt. Die zusätzliche Erschwernis dabei ist, dass ihr eigentlich fast immer noch zusätzlich gegen die Zeit spielt.

Quake 3 Revolution
Meiner Rakete entkommst du nicht.

Was ich auch vermisst habe, ist die eine deutsche Sprachausgabe. Nicht, dass ich etwas gegen Englisch habe, aber leider bin ich der Sprache nicht unbedingt mächtig, wenigstens ist die Anleitung in Deutsch gehalten. Nur braucht man bei diesem Spiel überhaupt eine Anleitung? Ich finde nicht, denn die Funktion der Tasten hat man schnell kapiert. Einfach mal auf jede Taste gedrückt und schon ist alles klar - doch bei den Kommentaren der Figuren wäre es doch schön, wenn man verstehen würde, was gerade 'nettes' gesagt wird. Die Belegung des Pads kann übrigens mitten im Spiel gewechselt werden. Allerdings geht bereits die Standard-Einstellung eh recht angenehm von der Hand geht.

 

Fazit

von CGA
Dass das Spiel schlecht wäre, möchte ich so nicht sagen, aber sind wir doch mal ehrlich: 'Quake 3 Revolution' ist definitiv kein Game für eine Konsole - so etwas gehört meines Erachtens einfach auf den PC. Dort kann man sich mit anderen Usern online so richtig austoben, doch auf der Konsole wird es sehr schnell langweilig. Die Brutalität hält sich dabei noch in Grenzen, wenn ich es mit 'Unreal Tournament' vergleiche. Natürlich ist auch 'Quake 3 Revolution' nicht ein Spiel, das in Kinderhände gehört. Denn auch hier ist die Freigabe erst ab 18 Jahren, was ich auch voll und ganz unterstützen kann. Wie schon erwähnt, ist die PS2-Version eher etwas zum Beschnuppern des Genres und zum Üben. Müsste ich mich hingegen zwischen 'Quake 3 Revolution' und 'Unreal Tournament' entscheiden, wäre der zweite Titel ganz klar mein Favorit.  

Wertung

  • PS2
    75
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel