Test - Rayman Raving Rabbids 2 : Die schrägen Hasen kehren auf die Wii zurück.

  • Wii
Von Kommentieren

Eher etwas für Feinmotoriker ist das Servieren von Sandwichs in einem Restaurant. Hierbei haltet ihr die Wiimote wie einen Servierteller auf eurer Handfläche und bewegt eure Spielfigur, indem ihr die Wiimote leicht in die jeweilige Richtung neigt. Die Hasen müssen Sandwich-Türme heil zu einem hungrigen Gast bringen, allerdings sorgen Rempler und Stöße für so manch Gefluche und hämisches Grinsen unter den Spielern. In einem anderen Minispiel seht ihr eine kurze Verbrechenssequenz, wo ein Hase beispielsweise die Fackel der Freiheitsstatue klaut, und müsst dann in einer Verdächtigen-Liste den richtigen Hasen verhaften. Ein andermal gilt es, mit einer entsprechenden Bewegung einen Schalter zu betätigen, wobei jeder Spieler versucht, dies so kurz wie möglich vor dem Ablauf eines Countdowns zu tun. Fast schon bieder wirkt dagegen eine Flucht vor einer rollenden Steinkugel, wo ihr die Wiimote und den Nunchuk abwechselnd bewegt. Auch eine Shooter-Passage wie im Vorgänger ist enthalten, allerdings soll diese eine Überraschung beherbergen und wurde auf der Games Convention noch nicht gezeigt.

’Rayman Raving Rabbids 2’ bietet euch neben den Minispielen zahlreiche Boni. Ihr könnt etwa in einem Editor euren Lieblingshasen entwerfen, wobei 72.000 Möglichkeiten für Abwechslung sorgen. Außerdem könnt ihr diverse Boni, wie ein ’Assassin’s Creed’-Kostüm, freischalten, die Minispiele sind hingegen nun alle von Anfang an verfügbar. Selbst einen Online-Modus wird es geben, allerdings könnt ihr nicht gegen andere Spieler online antreten – immerhin finden Statistiken ihren Weg ins Netz. Halb so wild, schließlich setzt der Titel ganz auf Party-Vergnügen, und eine solche macht bekanntlich nur Spaß, wenn man nicht alleine vor dem Bildschirm sitzt. So ist es dann auch erfreulich, dass fast alle Minispiele nun so gestaltet sind, dass alle Spieler gleichzeitig loszocken dürfen und ihr nicht mehr abwechselnd loslegen müsst.

Fazit

von David Stöckli
Ich mochte ja schon die Grundidee und das geniale Hasendesign des Erstlings. Die Minispiele fand ich dagegen etwas öde. Die Herausforderungen im zweiten Teil gefallen mir da schon besser, weil viele davon mit mehr Spieltiefe gestaltet wurden, die Steuerung genauer funktioniert und der Humor nun noch etwas abgedrehter ist. ’Rayman Raving Rabbids 2’ mag zwar nichts grundsätzlich Neues bieten, Fans des ersten Teils und Partyspiele-Liebhaber kommen aber sicher ganz auf ihre Kosten.

Wertung

  • Wii
    75
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel