Test - Rayman Revolution : Rayman Revolution

  • PS2
Von Kommentieren
Rayman Revolution
Globox lässt es regnen.

Man merkt, dass die Programmierer von Ubi Soft Wert darauf legten, dass diese 'Rayman'-Version noch besser wird als die vorangegangenen Titel. In einem Level müsst ihr zum Beispiel auf übergrosse Totenschädel schiessen, die sich auf unseren Helden zu bewegen. Trefft ihr, so bleiben sie in der Luft stehen. Nun könnt ihr auf einen der abgeschossenen Köpfe hinüber springen, den nächsten anhalten, usw.
Bei den Vorgängern war es so, dass wenn man einen Totenschädel nicht stoppen konnte und er auf einen stehenden traf, beide nach unten fielen. Jetzt ist es so, dass der Schädel auf dem Rayman steht, nicht mehr abstürzt, wenn er von einem anderen gerammt wird. Das erhöht die Lebensspanne enorm.

Die gelben Lums sind nicht nur zum Sammeln da, sie sind auch ein Zahlungsmittel. Habt ihr genug eingesammelt, begebt ihr euch zum Zauberbrunnen. Hier könnt ihr mit den Lums neue Fähigkeiten kaufen, wie zum Beispiel eine höhere Schussrate, laufen mit Fässern oder dass der Schuss abprallt, wenn er auf eine Wand trifft. Dies finde ich eine gute Idee, denn dies spornt den Spieler noch mehr an, möglichst alle gelben Lums zu finden.

Rayman benötigt immer wieder die Hilfe seiner Freunde, die ihm natürlich gerne zur Seite stehen. Beispielsweise löst Globox mit seinem Tanz Regen aus. Dieser hilft nicht nur dem Wachstum von Knospen - er kann auch Kurzschlüsse auslösen und so Strahlenbarrieren unschädlich machen. Selbst die Kinder von Globox bieten Rayman ihre Hilfe an.

Rayman Revolution
Ganz schön unheimlich hier.

Von den Kleinlingen bekommt unser Held immer wieder wertvolle Tips. So verraten sie euch nach dem Ende eines jeden Levels, was die nächste Aufgabe ist und wohin ihr gehen müsst, um zum nächsten Level zu gelangen. So wandert ihr immer wieder über die Landkarte, auf der Suche nach dem nächsten Ziel. Manchmal ist der Weg allerdings versperrt und ihr müsst euch etwas einfallen lassen, um das Hindernis zu umgehen oder aus dem Weg zu räumen. Kleiner Tipp: Hört gut zu, wenn euch die Kleinlinge etwas erzählen.

Wie man sieht, hat Ubi Soft aus den letzten zwei Teilen einiges gelernt. 'Rayman Revolution' ist wirklich die beste von allen bisher erschienenen Versionen. Das Spiel wurde viel interessanter gestaltet und mit vielen Neuerungen gespickt. So kommt es schon mal vor, dass ihr bestimmte Orte mehr als einmal besucht. Oft ist es gar nicht möglich, alle Items in einem Durchgang zu sammeln. Des öfteren werdet ihr auf eurem Weg grosse Pflanzenknospen am Wegesrand finden. Um sie zu aktivieren, müsst ihr von Globox begleitet werden, er wird sich dann davorstellen und seinen Regentanz aufführen. Danach kommt eine Blüte zum Vorschein, die dann euch an einen zuvor unerreichbaren Ort bringt. Auch die rennende Rakete fehlt nicht - ihr braucht sie sogar noch mehr als früher und das nicht nur in den Leveln. Schalter gibt es ebenfalls jede Menge zu finden. Sie öffnen meistens Tore oder fahren auch schon mal eine Brücke aus.

Rayman Revolution
Alles gefunden - Bonuslevel, ich komme!

Langweilig wird es dem Spieler ganz sicher nicht. Denn dauernd kann er Neues entdecken. Doch nicht alles neue ist auch gut. So könnt ihr viel öfter das Spiel abspeichern als früher - unbedingt besser ist das aber nicht. Es nervt eher mit der Zeit. Vor allem wenn man sich ausserhalb der Levels bewegt. Nach fast jedem Durchgang in ein anderes Gebiet werdet ihr zum Sichern des Spielstandes aufgefordert. Zum Glück müsst ihr dies ja nicht unbedingt tun, wenn ihr nicht wollt. Bewegt ihr euch auf der Karte und habt fast keine Energie, dann solltet ihr euch schnell zur Ostebene begeben. Hier laufen Piraten herum und fangen die Kinder von Globox ein. Vernichtet die Piraten und ihr erhaltet ein rotes Lums, das Raymans Gesundheit wieder etwas auf Vordermann bringt.

Wenn ihr so durch die Gegend lauft, merkt ihr eigentlich erst, wie gross das Gebiet ist. Da gibt es beispielsweise die Feenlichtung, die Sümpfe, Globox' Haus, Ly's Haus, den Strand und die Steinzirkel. Bei den Steinzirkeln trefft ihr auf alle Kleinlinge, die ihr bereits befreit habt. Auf den Steinen findet ihr Zugänge zu den Levels die ihr schon erfolgreich absolviert habt. Manchmal findet ihr hier sogar eine Abkürzung - also von einem Steinzirkel zum anderen.

 

Fazit

von CGA
'Rayman Revolution' ist, wie wir jetzt ja wissen, leider kein wirklich neues Game - doch es ist die beste Version von allen. Gut finde ich, dass man Teile aus den verschiedenen Versionen genommen hat. Das heisst die schöne Grafik von N64 und Dreamcast und die gute Steuerung von der PSone. Dann gibt es ja noch viele neue Levelabschnitte zu entdecken. Von daher ist es dann doch irgendwie ein neues Game, das einem wirklich Freude bereitet. Aber ehrlich gesagt hätte ich mich über einen echten neuen 'Rayman'-Titel viel mehr gefreut. Nachdem dieser Titel so gut gelungen ist, kann man nun bloss hoffen, dass es vielleicht einmal ein wirkliches 'Rayman 3' geben wird.  

Wertung

  • PS2
    85
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel