News - Resident Evil 2 Remake : Zwei Kampagnen: So ist das Remake aufgebaut

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Auf der E3 2018 wurde endlich das Remake von Resident Evil 2 angekündigt, auf das schon viele Spieler gewartet haben. Im Nachgang zur Messe wurden mehr Details publik, unter anderem zum Aufbau der Kampagnen.

Das kommende Resident Evil 2 Remake wird auf die A/B-Szenarien des Originals verzichten. Das haben die Producer Yoshiaki Hirabayashi und Tsuyoshi Kanda im Rahmen der E3 2018 in Los Angeles erklärt. Dennoch, so die beiden gegenüber Rely on Horror weiter, werde es zwei Kampagnen geben.

Demnach bekommen sowohl Leon als auch Claire im Remake jeweils eigene Kampagnen spendiert. Allerdings wird es das alte Zapping-System eben nicht mehr geben. Das Original hatte noch zwei verschiedene Kampagnen-Versionen für beide Charaktere zu bieten. Neben einem regulären Szenario, dem A-Szenario, gab es auch noch das B-Szenario mit neuen Gegnern wie Mr. X, zusätzlichen Bosskämpfen und ergänzenden Zwischensequenzen zur Story.

Auch wenn man auf die A/B-Szenarien verzichten werde, so versprechen die beiden Producer trotzdem, dass "alle Events aus der Story eines jeden Charakters" ihren Weg in das Remake finden. "Wir wollen immer noch das Gefühl, die gleiche Geschichte aus der Sichtweise von beiden Charakteren wahrzunehmen, abbilden. Aus diesem Grund haben wir eine Leon- und eine Claire-Kampagne. Die beiden Kampagnen sind separat und ihr könnt wählen, welche ihr zuerst spielen wollt. Wir haben das Ganze etwas vereinfacht und eleganter gemacht, indem wir die A/B-Versionen eliminiert und diese gewissermaßen zusammengewürfelt haben. Ihr erlebt also das, was einem Charakter in den A- und B-Szenarien widerfährt, in einer Story."

Resident Evil 2 Remake erscheint am 25. Januar 2019 für PC, PS4 und Xbox One.

Resident Evil 2 - Unsere Meinung direkt von der E3 2018 aus L.A.
Kuro konnte auf der E3 2018 bereits Resident Evil 2 anzocken, hier seine Meinung dazu.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel