Test - Smuggler's Run : Smuggler's Run

  • PS2
Von Kommentieren
Smuggler's Run
Immer diese Fußgänger.

Mein Favorit ist und bleibt der S.U.V. Der Wagen ist nicht nur stabil und hat ein tolles Handling, er hat vor allem eine sehr gute Beschleunigung. Damit kann man mit etwas Glück, die Verfolger immer wieder abhängen. OK, Glück alleine hilft auch nicht immer - fahren solltet ihr dann schon auch noch können. Um die Fahrzeuge richtig in den Griff zu bekommen, werdet ihr um das Üben nicht herum kommen. Dies braucht ihr aber nicht in den Missionen zu machen, dafür begibt man sich in den 'Joyridin'-Modus. In diesem Modus könnt ihr jeden Wagen verwenden, den ihr wollt - auch die Karten sind frei wählbar. Hier seid ihr ganz und gar alleine unterwegs, bis auf die Eisenbahnen und ein paar Privatwagen aber die Bullen sind nicht in der Gegend. Nun könnt ihr gemütlich in sage und schreibe 40 virtuellen Quadratkilometern herum kurven und die Fahrzeuge austesten.

Ich garantiere euch, ihr werdet aus dem Staunen nicht mehr heraus kommen. Einfach unglaublich, wo zu die Wagen fähig sind und vor allem was sie alles aushalten. Ein normaler PW währe schon nach wenigen Minuten schrottreif. Stellt euch mal vor, ihr fahrt mit eurem Wagen auf einen Berg, der sagen wir mal 600 Meter hoch ist. Nun macht ihr die Augen zu und prescht über die Kante hinaus. Alles kein Problem - doch wie sieht es mit der Landung aus? Ganz klar, das kann ja einfach nicht gut gehen. Hier allerdings schon - wenn ihr in der Luft die Handbremse anzieht, werdet ihr in der Regel schön auf allen vier Rädern landen und die Reise kann weiter gehen.

Die Missionen bestehen nicht nur aus Solo-Aufträgen - zwischendurch arbeitet ihr im Team. Das heißt, ihr müsst gegen andere Teams antreten, mehr Objekte einsammeln und abliefern als die anderen und damit beweisen, dass eure Gruppe die beste ist. Ganz einfach ist dies nicht immer - oft ist euer Kontrahent schneller beim Aufsammeln der Ware. Doch damit ist noch nichts verloren, rammt einfach die gegnerischen Wagen und jagt ihnen die Lieferung wieder ab - dann schnell die heiße Ware abliefern. Die Polizei versucht euch natürlich wieder hartnäckig zu behindern.

Smuggler's Run
Juhu, ich bin ein Sandfloh.

Mit der Zeit wisst ihr, wie ihr die Gesetzeshüter austricksen könnt. Wie es in der Natur so ist, sind die Strecken nicht frei von Hindernissen. Dass Bäume herum stehen ist ja jedem klar, auch Felsen tauchen plötzlich hinter einem Hügel auf. Wer nicht auf der Hut ist, landet schon mal unsanft an oder zwischen den Steinbrocken. Ihr werdet es kaum glauben, was ihr so alles auf der Fahrt antrefft.

Nehmen wir mal an, dass ihr auf eurem Weg einen Grenzposten passieren müsst. Links und rechts steht ein Zollhaus, an der Stacheldrahtschranken sind, die Streifenwagen daran parkieren - die Grenzwächter stehen vor den Schranken. Abgebrüht wie ihr seid, lässt euch das eiskalt. Ohne den Fuß vom Gas zu nehmen, rast ihr weiter. Schließlich wollt ihr ja nicht festgenommen werden - also heißt es Augen zu und durch. Die Personen, die vom Wagen erfasst werden, fliegen hoch durch die Luft und überschlagen sich noch etliche Male, bis sie endlich liegen bleiben. So ergeht es auch den ganzen Tieren, die ihr in der Landschaft seht, wie Kühe, Lamas oder Pumas. Die Leute sind nicht sehr erfreut, wenn sie überfahren werden. Das teilen sie euch auch sofort mit, denn sie schreien "I kill you". Na, hoffen wir mal, dass sie es nicht in die Tat umsetzen.

Um die Missionen erfolgreich zu beenden, werdet ihr euch wohl oder übel mit der Zeit die Strecken einprägen müssen. Eine kleine Hilfe habt ihr in Form einer Karte, die unten am Bildschirmrand eingeblendet ist. Doch leider erkennt man auf ihr nicht all zu viel. Das haben wohl die Programmierer auch eingesehen und haben noch eine zweite größere Karte erschaffen. Sie lässt sich ansehen, in dem ihr während der Fahrt R1 gedrückt haltet. Auch hier handelt es sich aber nur um einen Ausschnitt - die Umgebung sieht man hier aber schon um einiges deutlicher. Das nächste Ziel seht ihr aber trotzdem nicht immer, doch auch hier hat man sich etwas einfallen lassen. Die Orte, an denen ihr Waren aufnehmen müsst, sind durch grünen Rauch gekennzeichnet, der Ablieferungsort durch roten. Das ist aber immer noch nicht alles - oben am Bildschirm seht ihr immer einen großen Pfeil, der die Richtung zu eurem nächsten Ziel angibt. Müsst ihr etwas abholen, ist der Pfeil grün, sobald ihr das Objekt aufgenommen habt, verfärbt er sich rot.

Smuggler's Run
Antenne erfolgreich zerstört.

In 'Smuggler's Run' gibt es noch mehr als nur die beiden schon erwähnten Modi. Wenn ihr nun keine Lust mehr habt, die Missionen zu erfüllen, könnt ihr auf einen anderen Modus ausweichen, der sich Eroberungskrieg nennt. In ihm sind die folgenden Spiele enthalten: Gauner und Schmuggler, Schnapp' die Beute und Checkpoint-Rennen.

'Gauner und Schmuggler' ist eine freie Jagd für alle. Es gibt nur ein Beutestück und eine Lieferung. Klingt ganz leicht - aber kriegt ihr die Ware und könnt ihr sie auch abliefern? 'Schnapp' die Beute' erklärt sich ja eigentlich schon fast von selbst. Zwei Gangs stehen sich im ultimativen Fahrertest gegenüber: Zwei Teams kämpfen um einen Beutehaufen. Das Ziel ist es so viel wie möglich ins eigene Lager zu schaffen. Im 'Checkpoint-Rennen' treten mehrere Fahrzeuge gegen einander an, wobei nur einer gewinnen kann.

Die oben erwähnten Modi können wahlweise alleine oder zu zweit gespielt werden. Alleine droht die Gefahr, dass man schon bald die Lust daran verliert. Doch zu zweit geht so richtig die Post ab. Zum Testen habe ich natürlich gleich meinen besten Freund eingespannt. Hier kam dann so richtig Stimmung auf. Nicht nur, dass jeder besser sein wollte als der andere, nein, wir haben uns regelrecht die Bäuche vor lachen festgehalten. Wieso wir so gelacht haben? Ganz einfach, mit geschickten Manövern lenkten wir die Verfolger immer wieder in Fallen. Wir rasten zum Beispiel auf einen Felsen oder ein anderes Hindernis zu, im Rücken die Verfolger. Im letzen Moment rissen wir dann das Steuer herum - ach, wie schön das doch im Hintergrund krachte, wenn sie ungebremst in das Hindernis donnerten.

Smuggler's Run
He, lass mich runter.

Die Fahrzeuge sind alle recht gut zu handhaben, obwohl jeder Wagen eine andere Fahrdynamik hat. Die leichteren Wagen tendieren schnell dazu, bei schon kleinen Unebenheiten abzuheben. Doch durch geschicktes Gas geben und Bremsen könnt ihr den Wagen recht gut unter Kontrolle halten. In Schnee-Landschaften wird es dann etwas kniffliger, man sieht nicht mehr jede Unebenheit früh genug, da das Weiß ein wenig blendet - ist aber nicht sehr störend. Zumeist müsst ihr eine Mission eh mehrere Male fahren, bis ihr den besten Weg gefunden habt und dann wisst, wo es Hügel hat und wo nicht.

Die Grafik der drei vorhandenen Gebiete und der Fahrzeuge, sowie alles andere sind sehr schön ausgearbeitet worden. Beim Sound hapert es aber ganz schön. Solange ihr nicht bedrängt werdet und nicht zu viele Unfälle baut, ist der Sound super. Doch, kracht es dauernd, so hört ihr plötzlich den Motor eures Fahrzeuges für eine Weile nicht mehr. Alle anderen Geräusche wie, die Reifen, die sich durch den Untergrund wühlen, die Polizeisirenen, die Eisenbahn und die verzweifelten Rufe der Menschen, die überfahren werden, sind noch da. Ob die Programmierer da wohl etwas geschlampt haben?

 

Fazit

von CGA
'Smuggler's Run' ist ein Rennspiel, das einem schon von Anfang an allein schon wegen der wirklich gelungenen Grafik mit ihrer atemberaubenden Weitsicht und dem einfachen Handling der Fahrzeuge sympathisch ist. Die Steuerung habt ihr sowieso im Handumdrehen im Griff. Schade finde ich allerdings, dass es nur drei unterschiedliche Landschaften gibt. Von mir aus hätte man ruhig ein paar mehr einbauen können. Langweilig wird das Spiel nicht, gilt es doch 36 Missionen zu erfüllen - in jeder Landschaft zwölf. Dazu kommen noch die vier anderen Modi, in denen ihr euch mit Freunden messen könnt. Leider hat man beim Sound nicht alle Bugs beseitigt. Doch das mindert meiner Meinung nach den Spielspass nur wenig. Die Kommentare, die immer wieder einmal zu hören sind, wirken nicht störend - sie spornen euch höchstens noch an, besser zu werden. 'Smuggler's Run' ist ein Racing-Game der etwas anderen Art, das in der Sammlung eines Renn-Fans einfach nicht fehlen darf.  

Wertung

  • PS2
    83
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel