Special - Sonys PS2 Race Event : Special

    Von Kommentieren

    Sony rief und alle kamen. Und was eignet sich für einen 'Race Event' besser als eine Go-Kart-Halle? Für die richtige Atmosphäre war also schon mal gesorgt und so konnte eine ausgewählte Schar von Journalisten im Speed Drome sich hinter die Konsolen und Lenkrad-Controller setzen. Neben dem heiss ersehnten 'Gran Turismo 3' und 'Formula One 2001' konnten wir bereits einen Blick auf 'ATV Offroad Fury' und ' World Rally Championship 2001' werfen.

    Sony Computer Entertainment Europe
    Kopf an Kopf mit dem Diablo.

    Als eines der meist erwarteten Spiele dieses Jahres ist sicher 'Gran Turismo 3' anzusehen. Über eine Million verkaufte Exemplare in den ersten Tagen nach dem Launch in Japan, das spricht wohl für sich. Dementsprechend gross war auch der Run auf die bereits zum grossen Teil in englisch gehaltene Version, die wir antesten durften. Optisch gibt das Game ja auch eine Menge her: Jedes Auto besteht schliesslich aus 5000 Polygonen und die Lichteffekte sehen einfach atemberaubend aus. Man denke nur an die Spiegelungen auf der blank polierten Oberfläche der Fahrzeuge, die verschiedenen Wettereffekte und das Spiel von Licht und Schatten, das euch zum Beispiel beim Durchfahren eines Waldstücks oder dem Passieren einer Strassenlampe erwartet.

    Sony Computer Entertainment Europe
    Tolle Licht- und Schatten-Effekte.

    Neben der bestechenden Optik wurde aber auch Wert auf realistischen Sound gelegt. Die Geräusche jedes einzelnen Motors wurden aufgenommen, so dass jedes Fahrzeug seine typischen und unverwechselbaren Motorgeräusche mitbringt. Ihr könnt das übrigens nicht nur bei eurem Auto hören, sondern auch, wenn euch ein Mitfahrer überholt. In Sachen Sound wird noch mehr geprotzt, schliesslich werden die Auspuffgeräusche in Echtzeit berechnet.

    Damit der Spass nicht auf der Strecke bleibt, haben sich die Entwickler auch mit der Umsetzung des Fahrverhaltens sichtlich Mühe gemacht. Um es gleich vorwegzunehmen: Die Autos lenken sich einfach toll, wobei natürlich auch Wetterverhältnisse wie Wind oder Regen einen Einfluss auf das Fahrverhalten haben. Am besten lassen sich die Wagen natürlich mit dem 'GT Force Feedback Steering-Wheel' von Logitech durch die Kurven scheuchen, das exklusiv im Bundle mit GT3 erhältlich sein wird.

    Sony Computer Entertainment Europe
    Vorbei am Kolloseum in Rom.

    Ein zusätzliches, durchaus nettes Feature ist die Möglichkeit, dass ihr mittels i.Link bis zu drei 'PlayStation 2'-Konsolen miteinander verbinden könnt, so dass sich sechs Fahrer gleichzeitig auf einer der Strassen-, Offroad- oder Rallyestrecken messen können. Bis ihr euch allerdings mit einem der 172 Autos spannende Duelle liefern und euch die besten Szenen in der Wiederholung noch einmal ansehen könnt, müsst ihr euch wohl oder übel noch bis zum Release am 11. Juli gedulden. Wer sich übrigens bereits beim Spielen von GT2 die Finger wundgedrückt hat, darf sich dann gleich doppelt freuen. Die alten Speicherstände sollen sich nämlich übernehmen lassen.

     

    Sony Computer Entertainment Europe
    Ein etwas aussergewöhnliches Überholmanöver.

    'Formula One 2001' verspricht etwas neuen Wind in den virtuellen Rennzirkus zu bringen, vor allem da es das erste Formel Eins-Spiel ist, das mit der 2001er-Lizenz daherkommt - auch wenn unvorhersehbare Ereignisse, wie bei Jaguar, nicht mehr berücksichtigt werden konnten. Nur in diesem Game habt ihr die Möglichkeit, in die aktuellen detailgetreuen Rennwagen einzusteigen. Bereits in Sachen Gegnerintelligenz wurden neue Wege gegangen: Jeder Fahrer verfügt über 30 Eigenschaftsattribute, so dass sich jeder Pilot fahrerisch wie in der Realität verhalten soll. Auch bei der Gestaltung der Rennstrecken haben sich die Entwickler sichtlich Mühe gegeben. Einerseits wurde auf Filmmaterial zurückgegriffen und andererseits mit Fotos gearbeitet: Vor Ort wurde alle zehn Meter nach vorne, hinten und zur Seite ein Foto geschossen, so dass den Streckendesignern am Schluss über 5000 Bilder zur Verfügung standen. Wie bereits für 'Gran Turismo 3' wurden die individuellen Motorgeräusche aufgenommen, damit auch akustisch das richtige Renn-Feeling aufkommt. Die Boliden unterscheiden sich aber nicht nur in ihrem Sound, denn jeder Motor bringt seine typischen Charakteristika mit.

    Sony Computer Entertainment Europe
    Dem Ferrari auf den Fersen.

    Auch optisch kann das Spiel gefallen, wobei besonders die verschiedenen Wettereffekte schön anzusehen sind und schon mal für Überraschungen sorgen können. So kann es zum Beispiel vorkommen, dass es auf der Strecke in Hockenheim auf der einen Seite regnet, während der Kurs auf der anderen Seite noch trocken ist. Wasser auf der Fahrbahn muss allerdings nicht immer schlecht sein, eignen sich Pfützen doch wunderbar, um die Reifentemperatur wieder auf ein akzeptables Mass zu bringen. Vor dem Rennen lassen sich die Wettervorhersagen betrachten, so dass die passende Strategie gewählt werden kann.

    Im Zweispieler-Modus müsst ihr übrigens nicht nur alleine mit eurem Kumpel auf einer der 17 Strecken eure Runden drehen, sondern habt es auch mit anderen Gegnern zu tun. Ein interessantes Feature ist auch der neue 'Time Attack'-Modus, in dem sich bis zu 16 Spieler (im Hot-Seat) messen dürfen.

    Sony Computer Entertainment Europe
    Im Zweispieler-Modus fahren noch andere Piloten mit.

    Der Simulationsaspekt wurde meiner Ansicht nach - trotz schön gemachter Strecken und PS-Monster - leider etwas übertrieben: Die Steuerung ist extrem sensibel und wird euch so manchen Austritt ins Kiesbett machen lassen. Das sieht dann zwar gut aus, da sogar die Reifen dreckig werden, macht aber auf die Dauer wenig Spass. Lobenswert ist im Gegenzug wiederum, dass ein Rennen jederzeit speicherbar ist. Als nette Beigabe werdet ihr in der Spielhülle noch eine interaktive DVD mit den Highlights der 2000er-Saison finden.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel