Komplettlösung - Spider-Man : Komplettlösung: Alle Haupt- und Nebenmissionen, Stromkreis-Rätsel

  • PS4
Von Kommentieren

Spider-Man Komplettlösung: Story-Mission 15: Überwachung

Spidey erhält eine Adresse über eine unterdrückte Nummer. Begebt euch auf das entsprechende Hausdach, wo ihr eine Nachricht und Kamera von Black Cat findet. Wenn ihr durch die Kamera schaut und euch genau umseht, findet ihr eine kleine schwarze Katzenfigur, die ihr nah herangezoomt fotografieren sollt. Na, gefunden? Wenn nicht, hier der Standort: Auf einem Hausdach leicht links klemmt die kleine Katze in einem Türspalt.

Ein guter Hinweis für den Aufenthaltsort ist das Wandgemälde einer jungen Frau mit einer schwarzen Maske. Das wird in Zukunft ähnlich sein, wenn ihr weitere Kameras von Black Cat findet. Auch dann solltet ihr immer wieder diese Wandgemälde suchen, weil die Katzenfigur, die ihr fotografieren sollt, in der Nähe sein wird.

Story-Mission 16: Couch Surfing

Dank eines Anrufs von Tante May findet ihr doch noch einen Schlafplatz. Nämlich auf einer Couch im F.E.A.S.T. - Asyl. Begebt euch dort hin und lasst Peter eine Runde schlafen. Es folgen einige Zwischensequenzen.

Story-Mission 17: Tropfen trifft auf Fass

Der Cop-Kumpel von neulich wird als neuer Held der Stadt gefeiert und bittet euch, mal beim Fisk-Tower vorbei zu schauen, weil sich dort üble Gestalten versammeln. Der Fisk-Tower ist noch nicht komplett fertiggestellt, daher sind einige der Stockwerke auf beiden Gebäudeteilen noch nicht vollendet.

Auf genau jenen Plattformen der Baustelle werdet ihr diverse maskierte Übeltäter finden, die ihr nach und nach ausschalten müsst. Dass Ziel ist, sechs von Fisks Männern vor den Dämonen-Entführern zu retten, WICHTIG: Der dickste Brocke in Sachen Kampf befindet sich in der Mitte zwischen den beiden Gebäudeteilen, Ihr solltet zuerst alle Gegner in den äußeren Türmen beseitigen, denn diese werden als Zwischenschritte gespeichert, was praktisch ist, wenn ihr beim dicken Brocken, der in der Mitte auftaucht, versagen solltet.

Bei allen Szenerien empfehlen wir, anfangs lautlos vorzugehen. Es ist leider nicht möglich, die komplette Mission unentdeckt zu beenden, also macht euch nichts daraus, wenn ihr entdeckt werdet. Ihr solltet nur möglichst viele Widersacher schon beseitigt haben, bevor es ernsthaft zur Sache geht. Nutzt dazu alle Techniken, vor allem den Lauer Takedown und eure Aufprallnetze. Arbeitet euch dabei stets von außen nach innen vor. Niemand zwingt euch, quer durch die Baustellen zu laufen. Im Gegenteil, ihr könnt schön gemütlich außen herum um die Hauswände kraxeln.

Auf der mittleren Plattform ist das aber nicht drin. Hier kommen einige normale Gegner, doch ein besonders dicker Brocken der Marke „Brecher“ gesellt sich dazu. Der Koloss auf der mittleren Plattform, der aus einem Hubschrauber zu euch springt, ist im Vergleich mit den anderen Feinden eine ganz spezielle Hausnummer. Er blockt beinahe alles und löst hin und wieder eine gefährliche Schockwelle aus. Um ihn zu besiegen, ist es sehr nützlich, eine große Anzahl an Netzbomben und Aufprallnetze parat zu haben.

Schleudert ihm Baumaterialien entgegen, damit seine Deckung fällt. Wenn er nahe am Rand steht, habt ihr eine relativ hohe Chance, ihn dann mit Netzfallen einzuspinnen, bzw. am Boden festzukleben, Das erspart euch eine sehr lange und anstrengende Prügelei mit ihm. Das Problem ist nämlich, dass die mittlere Plattform nicht aus jeder Situation heraus genügend schleuderbare Gegenstände anbietet, um seine Deckung permanent zu schwächen. Auf einer Seite findet ihr jedoch einen Stapel Mörtelsäcke – da könnt ihr euch unendlich oft bedienen, sofern ihr in der Nähe steht. Lasst euch trotzdem nicht so viel Zeit. Ihr müsst ihn so schnell es geht schwächen und irgendwo festkleben.

Ist der Dicke erledigt, geht der Kampf auf dem höchsten Dach des Komplexes weiter, wo ihr euch durch die Struktur arbeitet, um euch dem Helikopter zu nähern. Verhindert das Umstürzen des Krans durch die Quick-Time-Events. Dazu drückt ihr den X-Knopf, wenn der Markierungskreis auf Größe des Symbols herunter geschrumpft ist – und zwar drei Mal hintereinander, so wie die Symbole es zeigen..

Anschließend verfolgt ihr den Helikopter durch die Häuserschluchten. Achtet auf den Raketenbeschuss und weicht ihm aus (Kreis-Knopf). Am Helikopter angelangt müsst ihr auf eine der Seiten des Hubschraubers klettern und mit dem richtigen Timing arbeiten. Ein Dämonen-Scherge wird aus der Pilotenkanzel kommen. Weicht seinem Angriff per Kreis-Knopf aus und spinnt dann seine Arme ein.

Das gibt euch Zeit, den Motor durch wiederholtes schnelles Drücken des Quadrat-Knopfs zu beschädigen. Dies müsst ihr auf beiden Seiten schaffen, dann beginnt ein weiteres Quick-Time-Event, in dem ihr den Absturz des Hubschraubers verhindert. Folgt einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm. Zuerst L2 und R2 drücken, wenn die Kreise auf Größe der Symbole geschrumpft sind, dann lenkt ihr das Fadenkreuz in den runden Bereich, bevor ihr R1 drückt, und zum Schluss hämmert ihr mehrmals auf R2 und L2, damit ihr den Heli einspinnt.

Story-Mission 18: Und der Preis geht an...

Spideys neue Cop-Kumpel Jefferson Davis soll für seine Heldentat mit einer Medaille geehrt werden. Zusammen mit seiner Frau Rio und seinem Sohn Miles geht er zu den Feierlichkeiten. Peter Parker und MJ sind auch dabei. Doch die Dinge wenden sich aufgrund eines heimtückischen Anschlags. Ein Dämon lässt seinen Sprengstoffgürtel hochgehen, woraufhin alles in Schutt und Asche liegt.

Ihr schlüpft nun in die Gestalt von Miles, der sich allen Warnungen zum Trotz durch die zerfetzten Teile der Straße arbeiten möchte, um seinen Vater zu finden. Vom Startpunkt aus lauft ihr geradeaus zum umgekippten weißen Auto. Biegt dort nach links ins zerstörte Café ein und springt über das Gerümpel. Wenn die Decke einstürzt haltet ihr euch leicht rechts und krabbelt unter dem dunklen Auto durch. Der Weg durch das Diner führt euch nach rechts wieder auf die Straße. Dort befreit ihr Miles' Mutter über ein QTE.

Mittig vor euch ist ein Brett, das zu der umgestürzten Stahlkonstruktion gehört. Klettert daran hoch auf das Gerüst, und dann nochmal ein Stück Höher. Balanciert an der dünnen Stahlstange rechts von euch entlang. An dessen Ende sieht Miles die Dämonen-Bande anrücken und lässt sich auf die Straße fallen.

Ihr dürft von der Dämonen-Bande nicht entdeckt werden. Achtet also immer auf deren Blickwinkel und die Strahlen der Taschenlampen auf ihren Waffen. Versteckt euch auf der linken Seite hinter dem Gerümpel und wartet, bis der Strahl der Lampe der Wache vor euch hinter das Gerümpel auf der rechten Seite fällt.

Das ist der Moment, an dem ihr auf die rechte Seite wechselt und in das Auto schlüpft, das auf seinem Dach liegt. Krabbelt hindurch und haltet euch dahinter immer am Rand der Absperrung, sodass ihr nicht gesehen werdet. Folgt der Absperrung zu einem niedrigen Geländer – springt drüber und lauft weiter, bis ihr linker Hand zu einem zerstörten Auto kommt, auf dem eine Stange aus Stahl liegt. Wenn sich die Wachen von dort wegbewegen, balanciert ihr über die Stange zu einem weiteren Gerüst.

Haltet euch links. Wartet aber, bis die Wache davon überzeugt ist, dass niemand in ihrem Suchgebiet mehr lebt. Auf dem Weg zur Treppe haltet ihr euch leicht rechts, sodass ihr euch vor an der Laterne hinter dem Gerümpel verstecken könnt. Von dort aus sind es nur noch 12 Meter zum Zielpunkt, also los, die Treppe hoch zur nächsten Zwischensequenz.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel