Test - SpongeBob Schwammkopf: Die Kreatur aus der Krossen Krabbe : SpongeBob Schwammkopf: Die Kreatur aus der Krossen Krabbe

  • PS2
  • GCN
Von Kommentieren

Unser aller Lieblingsschwamm SpongeBob startet erneut mit seinen Freunden zu einem großen Videospiel-Abenteuer. Wir haben den kindgerechten Genre-Mix unter die Lupe genommen und überprüft, ob ’Die Kreatur aus der Krossen Krabbe’ auch wirklich Spaß macht.

Spongebob kennen die meisten wohl nicht nur aus der gleichnamigen Kinderserie, sondern auch wegen der bereits zahlreich erschienen Lizenzspiele. 'SpongeBob Schwammkopf: Die Kreatur aus der Krossen Krabbe' ist der neueste Ableger und schickt junge Spieler in ein kindgerechtes Abenteuer. Der Story-Modus beginnt mit einem Albtraum SpongeBobs, in dem dieser sich auf ein Rennen ganz im 'Mario Kart'-Stil einlässt. Kurz darauf geht es dann auch schon zu Fuß weiter und der Fokus fällt auf die Jump'n'Run-Elemente. Anhand des Tutorials sind die ersten Schritte jedoch schnell getan und man hat die Grundlagen intus. Insgesamt erwarten euch neun ziemlich abwechslungsreiche Levels, in denen ihr die Kontrolle über die drei Charaktere SpongeBob, Patrick und Plankton übernehmt und typische Aufgaben erledigt, wie Kisten verschieben, auf Schalter hüpfen, Gegenstände suchen und dergleichen.

Für Kinder geeignet

Dass das Spiel für jüngere Spieler wie geschaffen ist, erweist sich bereits ab der ersten Spielminute: Der Schwierigkeitsgrad ist ziemlich niedrig und die Steuerung absolut einfach. Leider reagieren die Charaktere auf der PS2 etwas schwammig auf eure Tastenkommandos, was man mit etwas Übung jedoch in den Griff bekommt. Ansonsten ist die Steuerung auf beiden Konsolen sehr gut ausgefallen. Neben dem Story-Modus erwarten euch noch vier Bonusspiele, die ihr jedoch erst freispielen müsst. Im Modus Freies Spiel könnt ihr unterdessen die Levels des Story-Modus wiederholen. Das Spielangebot ist damit ausreichend, wenn auch nicht sonderlich umfangreich. Was dem Spiel deutlich fehlt, sind Innovationen. Die Features sind alle von Genreperlen abgekupfert und bieten wahrlich nichts Neues.

Ganz wie die Serie

Das Spiel bedient sich des typischen Comic-Looks und macht dadurch auf beiden Konsolen eine gute Figur, wenn auch auf Spezialeffekte gänzlich verzichtet wurde und die Animationen ebenfalls ziemlich minimalistisch ausgefallen sind. Für die Synchronisation wurden die Originalsprecher engagiert und warten mit witzigen, teils aber auch nervigen Kommentaren auf, die das jüngere Publikum jedoch kaum stören sollten. Die Hintergrundmusik ist daneben durchaus unterhaltsam und schafft eine heitere Atmosphäre. SpongeBob-Fans dürfen sich zudem bei genügend Münzen in den Extras zusätzliche Bilder und Musikstücke im Shop kaufen.

Fazit

von Sacha Röschard
'SpongeBob Schwammkopf: Die Kreatur aus der Krossen Krabbe' ist für Kinder aufgrund der simplen Aufgaben, aber auch wegen der gelungenen Aufmachung sehr gut geeignet und lässt sich trotz der fehlenden Innovationen empfehlen.

Überblick

Pro

  • für Kinder geeignet
  • sehr simpel
  • einfache Steuerung

Contra

  • schwammige Steuerung (PS2)
  • für Erwachsene langweilig
  • minimalistische Optik

Wertung

  • PS2
    73
    %
  • GCN
    73
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel