Test - Star Wars Demolition : Star Wars Demolition

  • PSone
Von Kommentieren

Nachdem die grossen Pod-Rennen verboten wurden, sucht der Fiesling Jabba der Hutt nach einer neuen Einnahmequelle. In einem noch gefährlicheren Untergrund-Wettstreit sollen Wettbegeisterte auf seinen Heimatplaneten Tatooine gelockt werden, um in den dort abgehaltenen 'Demolition Races' ihr Geld zu verzocken. Steigt also in eines dieser tollkühnen Gefährte und gebt euer Bestes!

Das Spiel beginnt nicht schlecht: Die Einleitung stimmt euch schon mal auf 'Star Wars' ein, indem in guter alter 'Star Wars'-Manier der Text langsam von unten in die Weiten des Alls hinein scrollt. Es wird euch die Geschichte der 'Demolition Races' erzählt, die doch ein klein wenig an den Haaren herbeigezogen wirkt. Wie dem auch sei, einen echten 'Star Wars'-Fan schreckt das nicht.

Star Wars Demolition
Der Start bringt euch in 'Star Wars'-Stimmung

Wer jetzt denkt, es handle sich um ein Rennspiel mit Pod-Rennern, den muss ich leider enttäuschen. Wie der Titel schon sagt, geht es darum den Gegner zu vernichten und dies in verschiedenen Arenen. Ob ihr das nun auf dem Planeten Tatooine oder Hoth erledigt, könnt ihr teils selber entscheiden. Wenn ihr dann mit den einzelnen Maschinen unterwegs seid, seht ihr rechts oben die drei Anzeigen für Waffen-, Schutzschild- und Schiffszustand. Solange ihr noch Geld habt, könnt ihr eure Schutzschilde und Waffen reparieren lassen - den Zustand eures Schiffes jedoch nicht. Sinkt dieser Pegel einmal gegen Null, seid ihr tot - ausser im Modus 'Hoher Einsatz', dort könnt ihr solange weiterspielen, bis ihr kein Geld mehr habt.

Von Anfang an habt ihr einen kleinen Laser als eure Grundwaffe. Durch Einsammeln von Zusatzmunition wie Traktorstrahl und Erschütterungsraketen könnt ihr eure Waffen-Effizienz nochmals steigern. Wenn ihr die Waffen-Tasten länger gedrückt haltet, könnt ihr damit Superschüsse mit erhöhter Durchschlagskraft abfeuern. Dazu solltet ihr euch solcher Items wie Tarnung bedienen, denn damit werdet ihr von den feindlichen Lasern nicht mehr erfasst.

Star Wars Demolition
Auch einige Filmschnipsel wurden ins Spiel integriert.

Nach dem Intro könnt ihr bis zu acht Spielerprofile erstellen und euch in den vier Modi Einzelkampf, Turnier, 'Hoher Einsatz' und Droidenjagd messen. Im Einzelkampf müsst ihr gegen mehrere Gegner überleben, beim Turnier in vier Schlachten erfolgreich sein. Was natürlich Jabba besonders gefällt, ist der Modus 'Hoher Einsatz': Dort müsst ihr vorher auf euren Sieg setzen und kämpft gegen einen Gegner solange, bis er oder ihr kein Geld mehr habt. Geld benötigt ihr ja, wie schon gesagt, für die Reparaturen der Schutzschilde, das Aufladen des Waffensystems und das Freischalten der neuen Racer. Zum Abschluss könnt ihr noch auf Droidenjagd gehen und während drei Minuten so viele Droiden wie möglich abknallen.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel