Test - Star Wars Rogue Leader: Rogue Squadron II : Star Wars Rogue Leader: Rogue Squadron II

  • GCN
Von Kommentieren
Star Wars Rogue Leader: Rogue Squadron II
Ein Sternzerstörer stellt sich euch in den Weg.

Ein nettes Feature ist die Möglichkeit, seine Schiffe während der Missionen mit so genannten Power-Ups, also technischen Upgrades, erweitern zu können. Natürlich sind diese Upgrades nicht leicht zu finden. Es kann jedoch vorkommen, dass vor einem plötzlich eines auftaucht. Sollte man ein solches Goodie gefunden haben, darf man sich freuen, denn es winken Upgrades in Form von verbesserten Schockraketen, zielsuchenden Protonentorpedos und selbst der Zielcomputer ist erweiterbar. Diese Power-Ups sind jedoch erst einsetzbar, sobald man eine Mission erfolgreich abgeschlossen hat. Scheitert die Mission, darf man neu anfangen und das Upgrade suchen, was sich jedoch sicher bezahlt machen wird.

Medaillen und Bonusmissionen
Bei 'Star Wars: Rogue Leader' gibt es einiges freizuspielen. Erreicht ihr in einer Mission beispielsweise überaus gute Ergebnisse, so müsst ihr euch nicht wundern, wenn am Ende des Spiels eine Medaille als Belohnung für eure erbrachte Leistung winkt. Diese Medaillen gibt es in drei unterschiedlichen Klassen: Bronze, Silber und schließlich als Krönung die Goldmedaille, welche jedoch hart erkämpft werden müssen. Denn um eine Medaille zu erhalten, müssen viele Faktoren wie etwa die benötigte Zeit für das Abschließen der Mission, die Trefferquote, die abgeschossenen feindlichen Einheiten und vieles mehr mit einberechnet und bedacht werden. Habt ihr euch Mühe gegeben und in allen Missionen eine bestimmte Medaille errungen, gibt es kleine Goodies in Form von Bonusmissionen und kleinen speziellen Überraschungen.

Star Wars Rogue Leader: Rogue Squadron II
Man beachte den gewaltigen Hintergrund.

Beeindruckende Grafik und Sound im altbewährten Star Wars-Stil
Was einem in 'Star Wars: Rogue Leader' an Grafik geboten wird, lässt sich einfach als fantastisch bezeichnen: Sämtliche Objekte sind mit Liebe zum Detail animiert worden. Die altbekannten AT-ATs beispielsweise bewegen ihre mechanischen Beine geradezu sanft und vorsichtig, während sie im Schnee oder Wasser Schritt für Schritt tätigen. Selbiges gilt auch für die Raumgleiter selbst. Gelungene Animationen und perfekte Lichteffekte, wie etwa die Triebwerke oder die Laserkanonen, wurden großartig umgesetzt und verwöhnen das Auge. Wenn dann noch der X-Wing seine Flügel in Kampfstellung bewegt, ist die Vorstellung perfekt. Neben den Hauptanimationen gibt es auch kleinere Leckerbissen, wie etwa feindliche und verbündete Soldaten, die sich bei Missionen auf Planetenoberflächen gegenseitig attackieren und Geschütze aufstellen.

Der Sound ist hervorragend und realistisch zugleich: Fliegt ein Feind oder gleich mehrere an eurem Schiff vorbei, bekommt ihr dies durch überaus gelungene Triebwerk- und Schallgeräusche zu hören. Leider ist das Schussgeräusch der Laserkanonen noch immer nicht überzeugend. Wie im Vorgänger besteht dieses lediglich aus einem dumpfen Platschen, welches den Geräuschen aus der Film-Reihe nun wirklich nicht nahe kommt, sondern einfach nur negativ auffällt.

Nicht nur die Grafikeffekte können gefallen, auch die Musikuntermalung ist ein reiner Genuss. Sämtliche Klänge bedienen sich der typischen 'Star Wars'-Hintergrundmusik. Fans kommen hierbei voll auf ihre Kosten und dürfen diese qualitativ hochwertigen Musikerlebnisse genießen. Ein nettes Feature ist auch die überaus gelungene deutsche Synchronisation: Keine Sprachpatzer oder unmotivierte Dialoge, wie man es aus anderen Titeln gewohnt ist. Auch hier überzeugt die Qualität und man freut sich über die gelungene Kinoatmosphäre.

Star Wars Rogue Leader: Rogue Squadron II
Auch diese Location hat ihre Reize.

Umgeben von Sternen und Planeten
Was das Leveldesign betrifft, hat Factor 5 ganze Arbeit geleistet. Dem Spieler werden spektakuläre Locations geboten, die nur darauf warten, erforscht zu werden. Ein richtiges Highlight ist bereits die erste Mission - der Todesstern. Die Oberfläche ist gespickt mit detaillierten, grauen Ausbuchtungen und verschieden graustufigen Platten. Alles wirkt realitätsgetreu und lässt einem an die Filme zurückdenken. Nicht nur im All, auch auf den Planeten gibt es viel zu besichtigen. Seid ihr schon ein Stück weiter gekommen und befindet euch in der Mission mit den Lagunen, dürft ihr den wunderschön animierten Wasserflächen eure Aufmerksamkeit widmen. Eine aufregende und vor allem auch eine gut gelungene Abwechslung zu den leeren Weiten des Weltalls. Doch auch dort gibt es vieles, was nicht unbeachtet bleiben darf. Genauso aufregend ist es, wenn man schon nach den ersten paar Missionen in ein Meteoritenfeld hineingerät. Diese Steinbrocken drehen sich und fliegen in alle Richtungen. Hier kommt richtiges 'Star Wars'-Feeling auf und wenn sich dann auch noch hinter den Meteoriten dutzende von Tie-Fightern ausmachen lassen, ist die perfekte Atmosphäre sicher. Daneben gibt es noch den Hintergrund zu betrachten, welcher von Sternen und Planeten geprägt ist, einen guten Eindruck hinterlässt und permanent überzeugt. Auch an der eigentlichen Levelgestaltung gibt es wenig auszusetzen, negativ fällt lediglich auf, dass viele der Levels stark an die des Vorgängers erinnern. Es scheint des Öfteren, als ob man, was dies betrifft, einfach ein technisch verbessertes 'Rogue Squadron' spielt. Sieht man darüber hinweg, hat man einen Titel mit einer mehr als gelungenen grafischen Gestaltung und hinreißenden Umgebungen.

 

Fazit

von Sacha Röschard
Factor 5 hat mit 'Star Wars: Rogue Leader' einen würdigen Nachfolger geschaffen, der durch seine Qualität überzeugen kann. Was die Grafik betrifft, ist dieser Titel sicherlich ein Meisterwerk und kann sich zu den Top-Hits zählen. Spielerisch gesehen gibt es nur wenig auszusetzen: Die Steuerung ist einfach ausgefallen, es braucht keine große Eingewöhnungszeit. Der Spaßfaktor ist bei den actionreichen Schlachten gewiss und die verschiedenen Schiffe machen Lust auf mehr. Höchstens der knackige Schwierigkeitsgrad in späteren Levels könnte bei einigen Spielern für Frust sorgen. Soundtechnisch wurde wieder einiges aus der 'Star Wars'-Kiste gekramt und gut in Szene gesetzt. Letztendlich überzeugt dieser Titel auf ganzer Linie und hat dem Spieler einiges zu bieten. Für Fans der Saga als auch für Spieler anderer Genres ist dieser Titel sicher ein absoluter Pflichtkauf - zugreifen lohnt sich.  

Wertung

  • GCN
    87
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel