News - Star Wars : Deshalb wurde der Visceral-Titel eingestellt

  • PC
Von Kommentieren

Viele Hoffnungen hatten Fans in das kommende Star-Wars-Spiel des Entwicklerstudios Visceral gesteckt, vor allem nachdem auch noch die zuvor für Naughty Dog an Uncharted arbeitende Amy Hennig am Projekt mitarbeitete. Dieses wurde mittlerweile eingestellt und EA bezog zu den Hintergründen nun nochmal Stellung.

Es war durchaus ein Schock, als Electronic Arts die Einstellung des ambitionierten Star-Wars-Spiels von Visceral Games sowie die damit verbundene Schließung des Entwicklerstudios verkündete. Einige Wochen später hat sich der Publisher nun in Person von CFO Blake Jorgensen zu den Vorgängen rund um den ehemaligen Dead-Space-Entwickler geäußert.

Während der Credit Suisse Technology, Media & Telecom Conference führte Jorgensen nun Details zu den Hintergründen der Einstellung aus, die dem Publisher schwer gefallen sein soll. "Als wir das Spiel weiter angesehen haben, hat es weiter nach einem viel lineareren Spiel ausgesehen, welches die Leute heutzutage nicht mehr so gerne mögen, wie das noch vor fünf oder zehn Jahren der Fall gewesen ist", so Jorgensen.

Die sich verändernden Vorlieben der Gamer seien aber nur ein Grund für die Entscheidung gewesen. Der Visceral-Titel wollte zudem auch "große, revolutionäre Dinge" im weiteren Verlauf der Entwicklung umsetzen und habe daher aus finanzieller Sicht für die Zukunft schlicht nicht mehr zuverlässig ausgesehen. Aus diesem Grund habe man den bekannten Schritt gehen müssen.

"Am Ende des Tages war es eine ökonomische Entscheidung", so Jorgensen abschließend. Insofern hatte sich zuvor bereits EA-EVP Patrick Soderlund geäußert, der diesen Schritt mit "fundamentalen Veränderungen des Marktes" begründete.

Star Wars Spiele von EA - E3 2016 Trailer
EA arbeitet an drei neuen Star-Wars-Spielen. Auf der E3 2016 wurden erste Infos in diesem Trailer gezeigt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel