Tipp - Stronghold 2 : Stronghold 2 - Allgemeine Tipps&Tricks

  • PC
Von Kommentieren

Stronghold 2 - Allgemeine Tipps&Tricks

Folgende allgemeinen Tipps&Tricks solltet ihr bei 'Stronghold 2' immer beachten:

  • Holz vor der Hütte: Ohne Holz läuft im Spiel absolut nichts. Bevor ihr also irgendwelche anderen Bauvorhaben in Angriff nehmt, sollte die Holzversorgung gewährleistet sein. 3-4 Sägewerke sind ein Muss und lassen den Nachschub so schnell nicht versiegen.
  • Leerer Magen studiert nicht gern: Getrost diesem Motto solltet ihr kurz nach der Holzversorgung die Landwirtschaft ankurbeln. Obstfarmen füllen den Kornspeicher recht schnell, doch gleichzeitig sollten auch mehrere Getreidefarmen samt Mühlen und Bäcker entstehen. Eine Mühle beliefert 2-3 Bäckereien und nimmt das Getreide von 2 Farmen gut auf.
  • Die Mischung macht's: Achtet darauf, den Untertanen abwechslungsreiche Kost zu bieten. Das steigert die Zufriedenheit und gibt mehr Handlungsspielraum bei den Steuern.
  • Gebrochene Steine: Auch mit dem Abbau von Steinen solltet ihr nicht allzu lange warten, da sie für wichtige Militärgebäude und den Burgausbau benötigt werden. Zwei Ochsenkarren pro Steinbruch ermöglichen einen effektiven Abtransport.
  • Lasst uns feiern: Erstellt unbedingt so früh wie möglich eine Küche und Gemüsegärten bzw. Schweinefarmen. Ein zünftiges Bankett mit dem Lord sorgt für Ansehen und Respektspunkte. Auch Tjost-Turniere sind hierbei sehr hilfreich.
  • Nach oben mit ihnen: In frühen Spielphasen sind Bogenschützen das beste Mittel gegen Angreifer. Postiert eine Gruppe von mindestens 10 Mann auf einem Turm oder der Palisade, damit diese ihren Höhenvorteil voll ausnutzen können. Gegen gepanzerte Feinde helfen Armbrustschützen.
  • Doppelt hält besser: Einfache Mauern sind zwar recht robust, doch wenn ihr genügend Steine habt, ist eine zweite Reihe von Steinen sehr ratsam. Der Gegner braucht dann spürbar länger, um dass Bollwerk zu knacken, was euch mehr Zeit für Verteidigungsmaßnahmen einräumt.
  • Von mehreren Seiten: Wenn ihr eine Burg erobern sollt, geht diese nach Möglichkeit nicht mit geballter Kraft an der Front an. Spaltet eure Armee auf und greift von zwei Seiten gleichzeitig an. Katapulte zerstören das Mauerwerk, während Leiterträger die Wehrgänge stürmen – Bogenschützen geben Feuerschutz.

  • Paketdienst schicken: Wer über mehrere Reiche regiert, darf auf keinen Fall die Wichtigkeit des Fuhrmanns unterschätzen. Tauscht regelmäßig Güter zwischen den einzelnen Regionen aus, um Engpässe zu vermeiden.
  • Feuer löschen: Nichts ist frustrierender, wenn eine florierende Siedlung plötzlich den Flammen zum Opfer fällt. Postiert also pro Bildschirm mindestens einen Brunnen, um ein etwaiges Feuer schnell einzudämmen. Falkner und Grubengräber halten euch Ratten und die Pest vom Hals.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel