News - The Witcher : CD Projekt bestätigt neue Verkaufsmeilensteine

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Während CD Projekt RED selbst sein Hauptaugenmerk immer mehr auf Cyberpunk 2077 legt, sorgt das bereits erhältliche The Witcher 3: Wild Hunt ebenso wie das gesamte Franchise an sich weiter für freudige Gesichter beim Studio.

CD Projekt RED hat neue Geschäftszahlen besprochen und dabei betont, dass die Spiele der Witcher-Reihe ungebrochen weiter für Verkaufserfolge sorgen. Die Ableger des Franchise hätten sich demnach mittlerweile mehr als 33 Millionen Mal weltweit verkauft, so das Entwicklerstudio.

Wenig überraschend ist der aktuelle Ableger The Witcher 3: Wild Hunt deutlich am erfolgreichsten unterwegs. Zwar nannte man keine genauen Zahlen, betonte jedoch, dass sich dieser Teil mehr als elf Mal so häufig wie der Vorgänger The Witcher 2: Assassins of Kings verkauft hat. Dieser wiederum wanderte vier Mal so oft über die Ladentheke wie noch das erste Witcher-Spiel.

Was die Plattformen betrifft, so legte die PS4 im Jahr 2015 die stärkste Performance an den Tag. In den Jahren 2016 und 2017 erwies sich dann allerdings der PC für CD Projekt RED als die erfolgreichere Plattform, was die Verkäufe betrifft. In allen drei Jahren schnitt die Xbox One von Microsoft am schlechtesten ab.

Demnächst hat Protagonist Geralt erstmals einen Auftritt in einem anderen Spiel. In SoulCalibur VI ist dieser als Kämpfer vertreten. Dafür bekommt CD Projekt RED übrigens kein Geld; vielmehr handelt es sich um eine Zusammenarbeit zu Promo-Zwecken.

SoulCalibur VI - Geralt von Riva Character Trailer
Der Teaser wurde richtig interpretiert: Geralt von Riva aus der Witcher-Reihe kommt als Kämpfer in SoulCalibur VI.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel