Special - Top 10 Die schlechtesten DLCs : Abzocke: Diese DLCs braucht wirklich niemand!

  • Multi
Von Kommentieren

Es gibt heutzutage kein Spiel mehr, zu dem nicht mindestens ein DLC erscheint. Ursprünglich als sinnlose Abzocke verschrien, bieten mittlerweile viele davon auch richtig was für ihr Geld. Doch um einige solltet ihr einen großen Bogen machen! Wir haben für euch die zehn schlechtesten DLCs rausgesucht, von denen ihr lieber die Finger lassen solltet.

Top 10 - Die schlechtesten DLCs
Wir haben für euch die zehn schlechtesten DLCs rausgesucht, von denen ihr lieber die Finger lassen solltet.

Platz 10: Assassin’s Creed II - Sequenz 12 und 13

Heutzutage sind DLCs oftmals richtige Erweiterungen, die es im Umfang sogar mit manchem Hauptspiel aufnehmen können. Doch in den Anfangstagen wussten die Entwickler offenbar noch nicht so ganz, wie sie ihre Zusatzpakete sinnvoll mit Inhalten füllen sollten. Besonders dreist erschien seinerzeit die Vorgehensweise bei Assassin’s Creed II: Die Kapitel 12 und 13 (Schlacht um Forli und Fegefeuer der Eitelkeiten) fehlten einfach im Hauptspiel und mussten später separat erworben werden. Immerhin: Der dadurch entstandene Shitstorm bewegte Ubisoft dazu, die später erschienene PC-Version vollständig auszuliefern.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel