Special - Top 10 Trilogien : Aller guten Dinge sind drei

    Von Kommentieren

    7. Platz: Gears of War

    Es gab Zeiten, da brachte man die Xbox nur mit dem Namen Halo in Verbindung. Das ist spätestens seit dem Jahr 2006 anders. Denn da erschien das erste Gears of War für die damals noch junge Xbox 360. Der erste Teil krempelte das Genre des Third-Person-Shooters mächtig um und hatte zwei weitere Ableger zur Folge, die nicht nur die Handlung um Muskelberg Marcus Fenix weiterführten, sondern auch spielerisch noch eine Schippe draufpackten. Aus diesem Grund darf der Name Gears of War nicht fehlen, wenn man von den besten Spieltrilogien spricht.

    6. Platz: Diablo

    Über unseren sechsten Platz müssen wir wohl nicht allzu viele Worte verlieren. Jeder, der den Namen Diablo hört, weiß, worum es geht. Hier wird in mittlerweile drei Teilen gemetzelt und geplündert, was das Zeug hält. Blizzard hat die Formel über die Jahre hinweg perfektioniert und sicherlich auch den einen oder anderen von euch stundenlang vor den Bildschirm gefesselt. Dass Diablo III anfangs noch mit einigen Problemen zu kämpfen hatte, haben wir mittlerweile schon so gut wie vergessen. Von daher: Herzlichen Glückwunsch zu Platz Nummer sechs.

    5. Platz: God of War

    In der goldenen Mitte unserer Platzierungen landet die God-of-War-Trilogie. Die drei Hauptteile der Serie, die handlungstechnisch beinahe nahtlos aneinander anschließen, haben sich über die Jahre hinweg zu einem der Markenzeichen für die PlayStation-Plattformen entwickelt. Wenn Kratos mit nahezu jedem griechischen Gott den Boden aufwischt, kann man sich dieser Faszination kaum entziehen. Daran ist die bildgewaltige Präsentation samt ausufernder Gewalt wohl nicht ganz unschuldig.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel