Special - Top 10 Glücksgefühle in Videospielen : Digitales Dopamin: So geil können sich Spiele anfühlen!

    Von Kommentieren

    Ihr habt doch sicher auch schon mal diese besonderen Momente in Videospielen erlebt, als euer Herz angefangen hat zu lachen. Manchmal erscheinen diese Ereignisse recht trivial, sind aber so toll umgesetzt, dass eure Rezeptoren im Gehirn Glückshormone produzieren. Sei es das erleichternde Klicken nach dem Knacken eines Schlosses in Fallout oder wenn ihr endlich den Uralten Drachen in Dark Souls II umhaut. Diese Liste ist so befriedigend, ihr solltet euch setzen und Taschentücher bereithalten.

    Top 10 - Glücksgefühle in Videospielen
    Eine euphorische Auflistung der schönsten und befriedigendsten Glücksmomente in Videospielen.

    Platz 10: Fatalites in Mortal Kombat

    Nach einem blutigen Kampf taumelt der Gegner, eine Stimme aus den Boxen ertönt: „Finish him!“ Klar, wenn man jetzt noch die Tastenfolge im Kopf hat, gerne! Jemanden (also den besten Kumpel) in Mortal Kombat zu vermöbeln, das reicht nicht. Der Fatality muss sitzen. Bonuspunkte in der B-Note und eine Extraportion Dopamin gibt es übrigens dafür, wenn man den Fatality Move ausführt, ohne vorher auf den Pauseknopf zu drücken und in der Angriffliste die Befehlskette nachzuschauen.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel