Special - Top 10 schlechte Videospielverfilmungen : Enttäuschende Filmumsetzungen

    Von Kommentieren

    Platz 2: „DOA: Dead or Alive“

    Die Dead-or-Alive-Serie steht vor allem für Brüste mit eigener Physik, knappe Kleidung und ein bisschen Beat-'em-up-Action. Wir würden gerne glauben, dass die Chance besteht, eines Tages eine gute Verfilmung von Dead or Alive zu sehen. Immerhin hat der erste „Mortal-Kombat“-Film bewiesen, dass eine untergeordnete Story und schrullige Charaktere halbwegs funktionieren können. Selbst mit der gleichen Turnierhandlung gab es einfach zu wenig Substanz in „DOA: Dead or Alive“, trotz der optischen Vorzüge. Die gute Action vermag die lachhafte Schauspielkunst, die käsigen Dialoge und die flache Story nicht zu überdecken.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel