Special - Top 10: Die miesesten Kinect-Spiele : Kinect ist offiziell tot - und das ist gut so

    Von Kommentieren

    Kinect sollte eine neue Ära des Spielens einläuten. Das hat geklappt, nur leider nicht wie erwartet. Denn statt Vergnügen gab es reichlich Frust – und mitunter kaputte Fernseher und Möbelstücke. Denn obwohl die Kamera technisch einiges draufhatte, arteten die Spiele oftmals eher in wildes Gehampel denn kontrolliertes Zocken aus. Wir haben die zehn größten Zappeleinlagen für euch gesammelt.

    Top 10 - Die miesesten Kinect-Spiele
    Schlechte Kinect-Spiele gibt es einige. Diese zehn schießen aber den Vogel ab.

    Platz 10: Fable: The Journey

    Selbst ins Fable-Universum eintauchen und phantastische Abenteuer erleben zu können, klang mehr als vielversprechend. Aber anstatt auf Worte auch Taten folgen zu lassen, entpuppte sich Fable: The Journey als völlig anspruchsloser und langweiliger Ausflug. Mit den immer gleichen Handbewegungen kam man locker durch das Spiel, sodass ganz schnell Abenteuerfrust statt Lust regierte. Sehr schade!

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel