Special - Top 10: Die besten Open Worlds : Wenn schon offen, dann so!

    Von Kommentieren

    Platz 6: Planet Mira (Xenoblade Chronicles X)

    Wenn es um die schiere Größe geht, gibt es kaum eine andere offene Welt, die Mira aus Xenoblade Chronicles X das Wasser reichen kann. Die Maßstäbe des fremden Planeten sind schlicht atemberaubend. Die fünf Kontinente könnten sich kaum deutlicher voneinander abheben: Vom nachts leuchtenden Wald von Noctilum bis zu den alten Ruinen von Oblivia strotzt jede Gegend vor einzigartigen und Furcht einflößenden Kreaturen. Mira atmet, kein Fleckchen gleicht dem anderen und doch gehört alles zusammen. Nach vielen Spielstunden erhaltet ihr praktischerweise Zugriff auf die „Skells“ genannten fliegenden Mechs, mit denen ihr nicht nur schneller vorankommt, sondern überhaupt erst die Dimensionen von Mira nachvollziehen könnt.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel