Special - Top 10 Arschlochaktionen: Ich will das nicht tun! : Wenn Spiele uns zwingen, schlimme Dinge zu tun

    Von Kommentieren

    Platz 6: Heavy Rain – Selbstverstümmelung

    Seinen Sohn retten zu wollen, mag ein edles Motiv sein, seine Spielfigur Ethan aber dazu zwingen zu müssen, sich ein Stück eines Fingers vor einer Kamera abzuschneiden, ist echt hart. Es spricht einfach gegen den Selbsterhaltungstrieb. Gerade die intensive Vermittlung des inneren Kampfes macht es umso schwerer, seiner Figur so etwas anzutun. Aber es hilft nichts. Wir müssen die entsprechenden Tasten drücken, damit Ethan sich die Fingerkuppe abhackt. Das üble Gefühl überflutet gleich mehrere Körperregionen.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel