Special - Top 10 Arschlochaktionen: Ich will das nicht tun! : Wenn Spiele uns zwingen, schlimme Dinge zu tun

    Von Kommentieren

    Platz 2: Grand Theft Auto V – Trevors Folter

    Eine der unangenehmsten und brutalsten Erfahrungen, die man in einem Videospiel machen muss, ist die Folterszene mit Trevor in GTA V. Es ist nicht euer Spielcharakter, dem sehr, sehr übel mitgespielt wird, nein, ihr müsst einen Mann foltern – ganze zehn Minuten lang auf äußerst realistische Art und Weise. Ihr müsst dem wimmernden, unschuldigen Opfer mit einer Rohrzange die Kniescheiben zertrümmern, ihm mit einer Zange Zähne ziehen, ihn an seinen Brustwarzen unter Strom setzen und sogar waterboarden. Wir sind gezwungen, diese krassen, verabscheuungswürdigen Praktiken durchzuführen, denn sonst lässt sich GTA V nicht weiterspielen. Selten haben wir uns so sehr wie ein Arschloch gefühlt.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel