Komplettlösung - Torment: Tides of Numenera : Walkthrough: alle Gebiete gelöst, Tipps zu den Klassen

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Torment: Tides of Numenera Komplettlösung: Cheirurgen-Fälle, Aszension

Betretet die Cheirurgen-Fälle im Nordosten und peilt Artaglio im Zentrum des Gebietes an. Überredet ihn mit eurem Intellekt, dass er sich mit dem Schlund auseinander setzen soll. Sprecht anschließend mit Ranard und erzählt ihm, dass Artaglio sich seinen Ängsten gestellt habe. Unterstützt ihn, die Rolle des neuen Anführers zu übernehmen, und geht danach zu Bourras im Norden. Er ist der nächste potenzielle Rekrut für den Dekantierten (siehe “Bewahrung der Schönheit“), weshalb ihr ihn zuerst fragt, wofür er die von euch verlangten 200 Shin benötigt.

Täuscht Bourras, dass ein weißes Konstrukt Gratisproben der von ihm gewünschten Essenz verteilen würde, und redet danach mit der Apothekerin. Die ist euch gegenüber nicht besonders gesprächig, weil sie euch für einen reichen Schnösel hält.

Betretet Sheens Laden und redet mit der Inhaberin. Bietet eure Erinnerungen an, um die Preise ihrer Cypher-Waren drastisch zu senken, und verlasst den Laden. Begebt euch nach Osten zu Orth Faung, sprecht mit ihm über Aligern und betretet das Zimmer im Südosten. Fragt die beiden Ärzte Demeray und Obervich, ob sie einem Patienten ohne Augen die Sehkraft zurückgeben können Redet so lange mit ihnen, bis sie euch drei Optionen zur Wahl geben:

1) Ihr könnt ihnen 280 Shin zahlen.

2) Ihr könnt euch als Versuchskaninchen anbieten.

3) Ihr könnt Errits als Versuchskaninchen anbieten.

Die dritte Option ist die beste, weil Erritis keinen dauerhaften Schaden von den Experimenten der beiden Ärzte davon trägt. Ihr erhaltet so oder so Obervichs Auge, mit dem ihr sogleich zu Skoura im alten Sklavenquartier marschiert und es ihr auf die Stirn legt. Sie schenkt euch daraufhin das Eisenwind-Glas, während der Auftrag “Was die Winde Nahmen“ als abgeschlossen gilt.

Kehrt zurück nach Cheirurgen-Fälle und sucht Jont im Süden auf. Täuscht ihn, damit er euch mehr über die Soldaten verrät, und betretet anschließen den Schlund im Norden. Ihr landet in einem Handelsposten, wo ihr als Erstes nach rechts zur Zungenansammlung marschiert und diese untersucht. Nehmt sowhl das Geld im Süden als auch jenes im Nordosten und geht sogleich durch das nächste Portal, das euch nach Aszension führt.

Folgt dem einzig möglichen Weg, bis ihr auf eine massive Kristallstruktur stoßt. Geht alle Dialogoptionen durch und marschiert ein paar Schritte zurück zur Menschenmenge. Redet mit Doran und sagt, dass ihr nach einem Ring sucht. Plaudert anschließend mit Asclarian und kehrt zurück zum Kristall. Fragt ihn, warum er nicht mit den Menschen redet, und berichtet erneut Doran.

Folgt der Rampe im Nordosten und klickt den schwebenden Würfel an. Versucht mit ihm zu kommunizieren, studiert ihn und zieht mit eurer Kraft eine Schuppe ab, um eine Kristallsammlung zu erhalten. Plündert die Ecke im Nordosten und kehrt zurück zu Dorian. Marschiert die Rampe im Südosten hinab und klickt die kleine Kristallstruktur an, woraufhin eine weitere Rampe erscheint. Marschiert sie hinab, klickt den Kristall im Norden an und geht nach Süden. Schnappt euch die Sachen, die links am Wegrand liegen, und klickt den violetten Kristall an. Versucht mit ihm zu kommunizieren und bittet ihn darum, die Höhle zu öffnen.

Marschiert weiter nach Südwesten und nehmt das Geld, das in der Ecke liegt. Klickt die kleine Kristallstruktur im Norden an, steigt die Rampe hinauf und schnappt euch erneut das Geld, das in der Ecke liegt. Begebt euch zurück nach unten und betretet die Kristallhöhle. Durchquert sie und nehmt auf eurem Weg alles mit, was ihr findet. Ihr landet in einem größeren Hohlraum mit zahlreichen Maschinen und einem Kraffeld. Hinter diesem befindet sich der magmatische Ring, den ihr im Rahmen des Hauptauftrags “Dracogens Preis“ besorgen müsst. Abhängig davon, wie gut eure Kämpfer sind, empfehlen wir euch eine der drei folgenden Wege:

1) Falls ihr gar nicht kämpfen möchtet, dann geht zuerst zur großen Maschine im Nordwesten und berührt die Glyphe mit den parallelen Linien. Drückt das dunkle, kreisförmige Symbol und marschiert sogleich zur Steuerungsoberfläche im Südwesten, die nun aktiv ist. Betätigt die Taste mit der Aufschrift “Datenzugriff“ und lest euch alle Versuchsaufzeichnungen durch. Bei der vierten erhaltet ihr ein paar Erfahrungspunkte und wichtige Informationen bezüglich eines Passcodes.

Kehrt zurück zur Maschine und wendet eine Anamnese an, um den Codeschlüssel herauszufinden. Daraufhin schaltet sich das besagte Kraftfeld ab, ohne das ihr irgendwelche unangenehmen Konsequenzen befürchten müsst. Berührt die Glyphe, die wie ein Blitz aussieht, und betätigt das pulsierende Kreissymbol, um einen Phobit zu befreien. Dafür dürft ihr weder die kreisförmige Glyphe berühren, noch die Maschine zerstören! Ansonsten werden zahlreiche Gegner zum Leben erweckt, gegen die ihr kämpfen müsst.

Begebt euch in den Raum im Südosten und durchsucht die Kisten. Wendet euch zum Stahlsockel zu eurer Rechten und berührt das zentrale Symbol mit eurer Tätowierung. Ihr erhaltet daraufhin den magmatischen Ring und könnt die Kristallhöhle ohne Probleme verlassen.

2) Falls ihr ein wenig kämpfen möchtet, dann geht zur Maschine und betätigt zuerst die Glyphe, die wie ein Blitz aussieht. Befreit den Phobit per Druck auf das pulsierende Kreissymbol, kehrt zurück zur Hauptsteuerung und drückt die kreisförmige Glyphe. Daraufhin verschwindet das Kraftfeld und ihr werdet von vier Kristallvoren attackiert. Bekämpft sie nacheinander und plündert anschließend die Nische hinter dem deaktivierten Kraftfeld. Klickt den Stahlsockel auf der rechten Seite an und berührt das zentrale Symbol mit eurer Tätowierung, um den magmatischen Ring zu erhalten.

Begebt euch zur kristallförmigen Maschine in der Mitte des Hohlraumes und klickt ihn an. Benutzt eure Geschwindigkeit, um sie zu aktivieren, und eine Art Schutzschild zu erhalten. Lauft zurück zum Eingang der Höhle und rechnet auf eurem Weg mit insgesamt elf (!) weiteren Kristallvoren. Zwar werden eure Gruppenmitglieder nach wie vor von ihnen angegriffen, aber dafür ist euer Hauptcharakter dank des Schildes wie unsichtbar. Sobald ihr mit ihm den Eingang der Höhle erreicht habt, gilt der Kampf als beendet und eure gefallenen Mitglieder werden wie gewohnt wiederbelebt.

3) Falls ihr richtig viel kämpfen möchtet, dann geht zur Maschine und betätigt zuerst die Glyphe, die wie ein Blitz aussieht. Befreit den Phobit per Druck auf das pulsierende Kreissymbol, kehrt zurück zur Hauptsteuerung und drückt die kreisförmige Glyphe. Daraufhin verschwindet das Kraftfeld und ihr werdet von vier Kristallvoren attackiert. Begebt euch zur kristallförmigen Maschine in der Mitte des Hohlraumes und benutzt eure Geschwindigkeit, um sämtliche Gruppenmitglieder mit einem Schutzschild auszustatten. Daraufhin werden euch die Kristallvoren für ein paar Runden nicht angreifen, was ihr entsprechend ausnutzen solltet.

Sobald die Kristallvoren besiegt sind, plündert ihr die Nische hinter dem deaktivierten Kraftfeld und klickt den Stahlsockel zu eurer Rechten an. Berührt das zentrale Symbol mit eurer Tätowierung, um den magmatischen Ring zu erhalten, und steuert den Eingang der Kristallhöhle an. Auf dem Weg dorthin stoßt ihr zunächst auf vier weitere Kristallvoren und weiter hinten auf sieben. Bekämpft sie und verlasst die Kristallhöhle.

Egal wie ihr den magmatischen Ring ergattert habt: Marschiert zurück zum Portal, bis euch Doran abfängt. Er will euch plötzlich im Auftrag des Wandelnden Gottes vernichten, was ihr auf gar keinen Fall zulassen dürft. Greif Doran an, falls ihr euch nach einem weiteren Kampf sehnt, oder schüchtert ihn mit eurer Kraft ein. Doran stirbt so oder so, weshalb ihr am Ende seine Leiche durchsucht.

Geht durch das Portal und lauft zur Zungenansammlung. Berührt den magmatischen Ring und hört sowohl den nahen als auch den entfernten Stimmen zu. Versucht mit den Flor-Zungen zu kommunizieren und benutzt die Gezeitenwelle, um ihren Schmerz zurückzuwerfen. Alternativ dazu könnt ihr den Zungen auch erlauben, eine eurer Erinnerungen zu verzehren, was euch allerdings drei Schadenspunkte einbringt.

Benutzt euren Intellekt, um die Flor-Zungen zu kontrollieren, und gebt die menschlichen Gedanken frei. Stellt das Portal zu den Cheirurgen-Fällen wieder her und bewegt den Handelsposten zu seiner ursprünglichen Position. Geht durch den Südausgang, der sich geöffnet hat und euch ins enorme Innere führt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel