Komplettlösung - Torment: Tides of Numenera : Walkthrough: alle Gebiete gelöst, Tipps zu den Klassen

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Torment: Tides of Numenera Komplettlösung: Nekropolis

Ihr stoßt als Erstes auf Motley, den ihr sogleich fragt, was hier los ist. Anemerkung: Sofern ihr vorhin Klin'Kar ausgetrickst oder gar bekämpft habt, startet spätestens jetzt der Nebenauftrag “Das Rätsel des Wärters“. Verhandelt mit Motley und schlagt eine friedliche Lösung vor. Behauptet, dass ihr es versucht und mit den Memoralisten redet. Sofern ihr versagt, könnte er immer noch den Code per Folter herausfinden.

Redet danach mit Talira Kyo, die direkt rechts neben Motley auf dem Boden kniet. Fragt nach dem Code und behauptet, dass ihr nicht zu “denen“ gehört. Sagt, dass ihr Anführer in der Nekropolis sei und ihr mit dem Code einen Weg finden würdet, ihn aufzuhalten. Sobald ihr versprecht, dass ihr den Code nicht verratet, rückt sie ihn heraus: “Guni“.

Sprecht nacheinander mit Utwag Los, Narve und Jenkins, die allesamt hinten vor der Wand knien. Richtet zu guter Letzt eure Aufmerksamkeit auf Jaelyn DiMathe, die zu eurer Rechten steht, marschiert den Gang im Osten entlang und plündert alles, was ihr mitnehmen könnt. Klickt am anderen Ende des Weges die Eingangstür an und öffnet sie mit dem eben erhaltenen Code “Guni“.

Kurz darauf rückt Motley mit den Memoralisten nach und droht sie zu töten. Schüchtert ihn deshalb mit eurer Kraft ein und investiert hierfür sicherheitshalber ein paar Punkte mehr, um die Wahrscheinlichkeit für euren Erfolg möglichst hoch zu treiben. Solltet ihr nämlich scheitern, dann müsst ihr gegen Motley und seine Bande kämpfen.

Ihr erhaltet nach Motleys Abgang eine verschmierte Notiz, auf der die Zahlen 5-1-4-3 geschrieben stehen, und könnt nun frei mit Talira Kyo reden. Des Weiteren dürft ihr ab sofort bei ihr rasten, ohne etwas zahlen zu müssen.

Klickt die Eingangstür an, entscheidet euch für die Option, einen “anderen“ Code einzugeben, und tippt nacheinander die Zahlen ein, die auf der Notiz von Phönix geschrieben stehen: 1, 5, 3 und 5. Schaut euch das folgende Grab in Form eines Gesichtes an, woraufhin es mit euch “redet“. Begebt euch zur Konsole im Südosten und drückt die mittlere Feldtaste, um zurück zum Eingang von Nekropolis zu kehren.

Marschiert wieder ins Tal des Todes und schaut euch den Fleck der Dunkelheit an, der plötzlich links neben dem Eingang von Nekropolis schwebt. Untersucht den Riss und verbindet ihn mit den anderen Rissen. Ihr verliert dabei zwar einen Intellekt-Punkt, stellt dafür jedoch einen neuen Teleporter her.

Marschiert zu Phönix und erzählt ihn von seinem Grab, um den Nebenauftrag “Weisheit des Phoenix“ abzuschließen. Kehrt zurück zum Eingang von Nekropolis und gebt nun die Nummer ein, die auf Motleys Zettel geschrieben steht: 5, 1, 4 und 3. Sprecht in der nächsten Grabstätte, in der ihr landet, mit Oddwald und fragt ihn aus. Ihr erfahrt unter anderem den Code zur Pforte der Kinder (1-2-5-4) und den zu Chois Grab (4-2-2-1).

Geht zu Oddwalds Truhe und schaut sie euch an. Behauptet kühn, wer euch stoppen soll und dass Oddwald euch nicht mit Wörtern aufhalten könne, damit ihr einen elektrostatischen Lebensbildbetrachter abstaubt. Ihr könnt ihn sogleich benutzen und das darin enthaltene Lebensbild nach Belieben spielen. Marschiert zurück zur Konsole und tippt den Code zu Chois Grab ein: 4, 2, 2 und 1.

Geht zur großen Steinsäule in der Mitte, erlaubt dem Wind, eure Blicke zu lenken, und ihr erfahrt den vollständigen Namen des Kindes: Choi Cai'isul. Lasst euch nochmal vom Wind lenken und kehrt anschließend zurück ins Tal des Todes. Sucht Ronos Cai'sul im Südosten auf und erzählt ihm von Choi, damit er euch einen weiteren Code nennt: 2-4-1-3. Benutzt ihn sogleich im Eingang von Nekropolis, schaut euch eine weitere Grabstätte in Form eines Gesichtes an und durchsucht das Archiv.

Hört euch die Geschichte an, bis ihr den Code zu Marcysas Grab erhaltet: 1-2-5-4. Dabei handelt es sich um den gleichen Code, der euch laut Oddwald zum Eingang der Endlosen Pforte führt. Klickt alle weiteren Optionen an und begebt euch mit dem besagten Code zur Endlosen Pforte: 1, 2, 5 und 4.

In der nächsten Szene ist es völlig egal, wie ihr handelt: Die Kultisten werden in jedem Fall direkt vor euren Augen getötet. Schaut euch die einzig anklickbare Stelle zu eurer Linken an und versucht die Namen zu lesen. Betrachtet die Inschrift der Kinder und berührt das Symbol. Ihr erhaltet einen weiteren Lebensbildbetrachter, den ihr sogleich in eurem Inventar betrachtet. Leider könnt ihr ihn nicht benutzen und müsst zuvor den Besitzer ausfindig machen.

Geht zum blutroten Portal und betretet es, um zur Endlosen Pforte zu gelangen. Sie besteht aus einem langen, geschlängelten Weg, der mit drei Gruppen von Pforten-Kultisten gepflastert ist. Zudem stoßt ihr auf drei große Hautfetzen, die ihr zerschneiden und somit eine Abkürzung zum freischalten könnt. Am Ende des Weges stoßt ihr auf Inifere, den ihr unter bestimmten Bedingungen ebenfalls bekämpfen müsst.

Ihr könnt nun die Hautfetzen zerschneiden und somit jeden Kultisten umgehen, allerdings steigt mit jedem zerschnittenen Fetzen Iniferes Ausdauer. Wollt ihr ihn unbedingt im Kampf bezwingen, dann solltet ihr deshalb auf die Abkürzungen verzichten und die Kultisten erledigen. Dies ist zugleich ein guter Test dafür, ob ihr überhaupt eine Chance gegen Inifere habt. Hat eure Gruppe bereits mit den Kultisten Probleme, dann solltet ihr besser auf eine gewaltfreie Lösung setzen.

Sobald ihr Inifere erreicht habt, redet ihr mit ihm und stellt wie gewohnt ein paar Fragen. Klickt sämtliche Dialogoptionen an, bis er euch anbietet den Schrecken des Kummers gegen den Horror des Leidens auszutauschen. Lehnt sein Angebot ab, weil ihr ihr sonst ohne wenn und aber sterbt. Des Weiteren dürft ihr den Namen von Choi nur einmal erwähnen, weil Inifere euch beim zweiten Mal sofort angreift.

Danach stehen euch drei Optionen zur Verfügung, sofern ihr alle in unserer Lösung erwähnten Gräber besucht habt:

1) Ignoriert das Lebensbild, dass ihr in Marcysas Grab gefunden habt, und fordert Inifere auf, den Blutrausch seiner Anhänger zu stoppen. Bittet ihn darum die Pforte zu schließen und deutet seine Träume. Danach müsst ihr ihn entweder mit eurem Intellekt täuschen oder mit eurer Kraft einschüchtern.

2) Zeigt Inifere den Lebensbildbetrachter und täuscht ihn, damit er ihn entsperrt. Alternativ dazu könnt ihr auch behaupten, dass ihr Inifere helfen möchtet und ihn anschließend per Intellekt überreden oder via Kraft einschüchtern.

Versucht euch im Lebensbild zu entspannen und schwimmt in eine beliebige Richtung. Ruft nach Inifere, wählt einen beliebigen Satz und versucht aufzuwachen. Kämpft gegen Inifire und konzentriert euch auf das, was an euch nagt. Bittet Inifere, mit eurem Vater zu reden, und geht anschließend alle Optionen von oben nach unten durch, bis die Kinder den Kummer angreifen. Sagt Inifere, dass sein Verstand in euren überfließt und behauptet gegenüber Marcysa, dass sie nicht an all das glaubt. Bezeichnet sie als eine gute Dienerin, untersucht den Thron und findet heraus, wie er funktioniert. Bleibt auf ihm sitzen und überzeugt Inifere, dass er der Grund für sein Leiden sei. Überzeugt Inifere abschließend, dass er die Pforte schließen muss.

3) Trickst Inifere auf die gleiche Weise wie in der zweiten Option aus, bis ihr erneut Zugang zum Lebensbild erhaltet. Versucht euch im Lebensbild zu entspannen und schwimmt in eine beliebige Richtung. Ruft nach Inifere, wählt einen beliebigen Satz und versucht aufzuwachen. Kämpft gegen Inifire und wendet Anamnese an, um mit Gewalt Marcysas Erinnerung zu erlangen.Konzentriert euch darauf, was an euch nagt, und bittet Inifere mit eurem Vater zu reden.

Geht alle Optionen von oben nach unten durch, bis die Kinder den Kummer angreifen, und sagt Inifere, dass sein Verstand in euren überfließt. Sagt Marcysa, dass sie nicht an all das glaubt, und bezeichnet sie als gute Dienerin. Öffnet die Tür und überzeugt Inifere, dass dies der einzige Ausweg aus seinem Leiden sei.

Mit der dritten Option sorgt ihr dafür, dass Inifere die Endlose Pforte nie erschaffen hat.Wir haben uns deshalb für diese Lösung entschieden.

Egal wie ihr die Pforte geschlossen habt: Nehmt die Klinge und die rätselhafte Kugel, sobald ihr euch wieder in der Grabstätte befindet. Während der Nebenauftrag “Zerrissenes Kind“ nun abgeschlossen ist, müsst ihr bezüglich “Endloser Horror“ zum Eingang von Nekropolis zurückkehren und mit Talira Kyo reden. Marschiert anschließend zu Ronos Cai'sul mi Tal des Todes und holt euch eure Belohnung in Form eines Gurts sowie 100 Shin ab.

Begebt euch wieder zum Eingang von Nekropolis und gebt den Code ein, den euch Matkina verraten hat: 3, 4, 3 und 1. Lauft zur gegenüberliegenden Wand, versucht sie zu öffnen und lest die Grabinschrift. Untersucht das erste Fries zu eurer Rechten zweimal und anschließend jenes rechts daneben. Lasst die Erinnerung zu und kehrt zurück zur Wand. Lehnt eure Stirn gegen sie und geht durch das Portal, um den Auftrag “Auf der Spur des Erbauers“ abzuschließen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel