News - Warface : Soll auf den PUBG-Zug aufspringen

  • PC
Von Kommentieren

Dank PlayerUnknown's Battlegrounds und Fortnite ist Battle Royale derzeit in aller Munde. Davon will künftig auch Cryteks Warface profitieren.

Mit Warface hat Crytek einen Free-to-Play-Shooter am Start, der künftig auch auf den Battle-Royale-Zug aufspringen und vom Hype um Spiele wie PUBG und Fortnite: Battle Royale profitieren will. Daher hat sich das Entwicklerstudio nun dazu entschieden, einen solchen Multiplayer-Modus zunächst in experimenteller Form zur Verfügung zu stellen.

Im kommenden Update zu Warface soll ein "neuer, experimenteller PvP-Modus" in Form von Battle Royale verfügbar gemacht werden, allerdings zunächst "nur für eine begrenzte Zeit". Ob und inwieweit man den Modus später dauerhaft zur Verfügung stellen wird, bleibt abzuwarten und ist vermutlich auch vom Erfolg in der begrenzten Zeitspanne abhängig.

Im Übrigen ist die Beschreibung des neuen Modus standardmäßig für Battle Royale, wie ihr es aus den genannten Konkurrenten kennt. Gewinner ist, wer am Ende einer großen Multiplayer-Schlacht als einziger Überlebender übrig bleibt. Weitere Details gibt es noch nicht, sieht man einmal davon ab, dass es 11 neue Achievements zu verdienen geben wird. Der Release soll noch vor Jahresende erfolgen.

Warface - gamescom 2017 Pripyat Announcement Trailer
Die Tschernobyl-Katastrophe steht im Fokus des neuesten Zusatzinhalts zum F2P-Shooters Warface.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel