News - Xbox All Access : Bericht: So funktioniert Microsofts neuer Abo-Dienst

  • One
Von Kommentieren

Auf der Xbox One gibt es ja mit der Gold-Mitgliedschaft bei Xbox Live für das Online-Gaming sowie dem Spieledienst Xbox Game Pass bereits zwei Abomodelle, doch Microsoft möchte mit Xbox All Access nun offenbar noch einen Schritt weiter gehen.

So berichten die Kollegen von The Verge nun unter Bezugnahme auf anonyme, mit der Sache vertraute Quellen, dass Microsoft ein neues Abomodell namens Xbox All Access plant, das neben Xbox Live Gold und dem Xbox Game Pass existieren soll. Vielmehr soll All Access die beiden anderen Dienste sogar aufgreifen.

Intern noch als "Project Largo" bekannt soll sich Xbox All Access bereits seit einigen Monaten in der Planung befinden. Dabei sollen Spieler für ein monatliches Entgelt eine Xbox One ausgestattet mit Xbox Live Gold und dem Xbox Game Pass leihweise erhalten. Ein gesonderter Konsolenkauf wäre dann ebensowenig notwendig wie gesonderte Abos der beiden bekannten Dienste. Das Angebot soll es sowohl mit einer Xbox One S als auch einer Xbox One X geben, wenn dieses startet.

Laut dem Bericht sieht eine intern diskutierte Option derzeit so aus, dass eine Xbox One X samt Xbox Live Gold und Xbox Game Pass im Rahmen des All-Access-Programms für ein monatliches Entgelt von 34,99 Dollar zu haben sein soll - bei einer Laufzeit von 24 Monaten. Angeboten werden soll das neue Programm über die hauseigenen Microsoft-Stores; zunächst soll es zudem eine Beschränkung auf die Vereinigten Staaten geben.

Zudem ranken sich Gerüchte um ein neues Xbox-Accessoire namens Washburn, das eigentlich hätte auf der gamescom vorgestellt werden sollen. Dieses soll im Oktober zum Preis von 149,99 Dollar erhältlich sein, worum es sich dabei handelt ist aber noch nicht bekannt. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Xbox Design Lab - gamescom 2018 Camo and Shadow Trailer
Zur gamescom bietet euch das Xbox Design Lab neue Möglichkeiten an.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel