News - Xbox : Microsoft zieht sich aus Österreich und Schweiz zurück - und jetzt?

  • One
Von Kommentieren

Im Netz machten die vergangenen Stunden Meldungen die Runde, wonach die Xbox-Niederlassung in der Schweiz komplett ihre Pforsten schließen soll. Ganz so schlimm kommt es nun offenbar nicht, es wird jedoch deutliche Einschnitte geben.

Zuvor hieß es, dass Xbox seine Schweizer Niederlassung komplett einstampfen würde; auch Österreich sollte zudem betroffen sein. Wäre dem so gekommen, dann hätten in beiden Ländern nur noch Nintendo und Sony Büros vor Ort geführt.

Microsoft Deutschland hat auf entsprechende Berichte reagiert und nun bereits eine Richtigstellung veranlasst: Von einer kompletten Schließung von Xbox Schweiz könne keine Rede sein. Nach aktuellem Stand wird das Unternehmen das dortige PR- und Marketing-Team wohl entlassen, da man die Spieler in der Schweiz künftig von Deutschland aus betreuen wird. Xbox Schweiz wird sich daher künftig auf ein nur noch zweiköpfiges Sales-Team beschränken.

Unterdessen gibt es bei Microsoft aber auch weitere Entlassungen. In Deutschland sollen Mitarbeiter auf die Straße gesetzt worden sein, ebenso in Portugal, Irland und Belgien. Auch in letzteren Regionen wurde die Belegschaft offenbar recht radikal verkleinert, was im Übrigen auch auf das eingangs erwähnte Österreich zutrifft. Laut Insidern sollen 30 Leute ihren Job in der Alpenrepublik verloren haben. Grund: Auch Österreich wird künftig an Deutschland angeschlossen, wenn es um die zentrale Betreuung der deutschsprachigen Spieler geht.

OMG! One Minute Game-Preview (E3 2017) - Xbox One X
Alles zur Xbox One X in einer Minute von der E3 2017!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel