Komplettlösung - Yakuza 6: Das Lied des Lebens : Komplettlösung: Guide zu Story, Kamurocho-Onomichi-Missionen, Trophäen-Leitfaden, alle Fotos

  • PS4
Von Kommentieren

Yakuza 6 Komplettlösung: Onomichi – A Freaky Situation / The Girl Who Leapt Through Time

Diese Mission wird euch erst am Ende von Kapitel 3 zur Verfügung gestellt. Euer Ziel ist in dem Fall der Tempel im Nordwesten. Nähert euch von Süden, über den Ryunan Shrine Stairway, und ihr werdet Zeugen einer sehr verrückten Situation. Wartet die Ereignisse ab und diese Sub Story wird gestartet. Habt ihr wieder die Kontrolle über Kiryu, lauft die Treppen weiter empor und nähert euch den Ryunan Shrine Jizo Statues. Sprecht am Ende der Stufen mit der Schülerin, gefangen im Körper eines Jungen.

Defeat Muranaka

Es kommt, wie es kommen muss und ihr findet euch am Ende der Ereignisse in einem Kampf mit Muranaka und seinen Leuten wieder. Die besten Chancen habt ihr in diesem Kampf wenn ihr zuerst die schwächeren Gegnern besiegt oder diese sogar benutzt, um Muranaka Schaden zu machen. Die Angriffe des Anführers solltet ihr hingegen meiden, da diese euch für eine Weile betäuben können. Behaltet den alten Mann also stets im Auge.

The Girl Who Leapt Through Time

Diese Nebenaufgabe wird erst am Ende des dritten Kapitels aktiviert. Dafür müsst ihr über den Hilltop Path wandern, bis euch eine junge Schülerin anspricht und felsenfest behauptet, aus dem Jahr 2017 zu stammen. Hört euch an, was sie zu erzählen hat. Am Ende der Konversation geht Kiryu wieder seiner Wege. Habt ihr das vierte Kapitel erreicht, könnt ihr das Mädchen erneut treffen. Dieses Mal auf dem Fußgängerübergang der National Route 2.

Sagt der Kleinen, dass ihr gerne ihre Geschichte hören wollt und wartet die anschließenden Ereignisse ab. Am Ende der Unterhaltung müsst ihr auf dem Fußgängerübergang gegen ein paar Schläger antreten. Diese sind keine großartige Herausforderung, dadurch, dass sie nicht als Gruppe angreifen können, verlieren sie jedoch noch mehr Anspruch. Erledigt sie und bringt damit diese Sub Story zu einem Happy End.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel