Komplettlösung - A Plague Tale: Innocence : Komplettlösung: Tipps & Tricks, Fundorte aller Kuriositäten, Blumen & Geschenke

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

A Plague Tale: Innocence: Komplettlösung: Der Weg zurück ins Dorf

Ihr seid zu Beginn des Kapitels mit Mélie unterwegs und nähert euch dem Dorf. Achtet zunächst auf den Wegrand zu eurer Linken, bis ihr einen großen, hellen Baumstamm im Gras seht: Dort wächst nämlich eine Lavendel (Hugos Herbarium). Danach folgt ihr wieder Mélie, bis ihr einen Pranger mit der Leiche eines Diebes entdeckt. Ihr müsst euch die Tür neben ihm anschauen, damit Mélie sie für euch öffnet.

Im Inneren des Gebäudes geht ihr zunächst nach rechts durch einen dunklen Gang. Ihr vernehmt von Weitem zwei Männerstimmen, die sich zum Glück von euch entfernen. Sobald ihr die folgende Treppe hinaufgestiegen seid, dreht ihr euch um und marschiert noch weiter nach oben, um zu einer Kiste mit Schwefel, Salpeter und Alkohol zu gelangen. Kehrt zurück nach unten und folgt dem Weg nach links, der euch zu einer weiteren Treppe führt.

Oben ortet ihr von Weitem die Universität, zu der ihr euch begeben müsst. Dafür springt ihr zunächst auf das benachbarte Dach zu eurer Rechten und folgt der Treppe in die Tiefe. Einen schwach beleuchteten Gang später hört ihr erneut Stimmen und seht alsbald ein paar Männer mit einer Laterne. Wartet, bis sie verschwinden, und geht nach unten auf die Straße.

Zu eurer Rechten gibt es nichts zu entdecken, während ihr zu eurer Linken die Gegner von eben sehen solltet. Geht ein paar Schritte in ihre Richtung und achtet erneut zu eurer Linken auf eine Holztreppe. Darunter steht eine Kiste mit Stoff, Schnur und Alkohol, während ihr daneben auf einem Tisch Steine und Salpeter entdeckt.

Lauft zurück zur Straße und peilt schräg links die Hauswand mit der brennenden Fackel an, vor deren Eingang ein weiterer Tisch mit Schwefel und Steinen steht. Geht ihr anschließend daran vorbei, dann stoßt ihr auf ein paar Ratten und eine patrouillierende Wache. Sie trägt leider eine Fackel und keine Laterne, weshalb ihr sie nicht mit einem einfachen Steinwurf erledigen könnt. Zum Glück gibt es einen Weg, wie ihr komplett ohne Gewaltanwendung an der Wache vorbei kommt.

Als erstes muss die Fackel brennen, die vor euch im Boden steckt. Dazu schnappt ihr euch am besten eines der Holzstäbchen, die zu eurer Rechten in der Ecke liegen, und wartet, bis die Wache sich von euch entfernt. Nutzt die bereits brennende Fackel an der Hauswand, um sowohl das Stäbchen als auch die im Boden steckende Fackel anzuzünden.

Bei der nun brennenden Fackel steht euch obendrein eine Deckung zur Verfügung, hinter der euch der Soldat nicht sieht. Wartet nun ab, bis er erscheint und direkt vor euch steht. Sobald er sich herumdreht, schleicht ihr langsam und im Schutz seiner Fackel zur brennenden Feuerschale, die ihr hinten rechts ortet. Dort könnt ihr euch obendrein eine Vase schnappen, die auf der Holzbarrikade steht.

Wartet wieder, bis der Soldat zurückkehrt und nun rechts neben euch steht. Werft die Vase über ihn zu den Ratten, woraufhin er abgelenkt ist und ihr linksherum den Weg einschlagen könnt. Klettert am Ende über die Barrikade, wo ihr euch in Sicherheit befindet.

Ein paar Schritte weiter seht ihr zu eurer Rechten einen Holzkarren, in dem eine Vase, Steine und Stoff liegen. Zu eurer Linken hingegen könnt ihr euch bei einer weiteren Barrikade Deckung nehmen und zudem etwas Leder abstauben. Daraufhin erscheinen zwei Soldaten, von denen einer bei euch Stellung bezieht und euch den Rücken kehrt.

Der Soldat trägt ebenfalls eine Fackel, weshalb die Ratten ihn in Ruhe lassen. Leider könnt ihr nicht direkt zu ihm laufen, weil er zu weit entfernt steht. Jedoch solltet ihr an der Seite eine Kiste mit Rüstungsteilen sehen und damit den Soldaten ablenken können. Wartet, bis er erscheint und wieder kehrt macht. Folgt ihm vorsichtig und nehmt bei der nächsten Holzbarrikade Deckung, auf der zudem etwas Schwefel liegt.

Ihr könnt das Spielchen sogleich wiederholen, damit der Soldat erneut zur Kiste mit den Rüstungsteilen geht und sich somit von euch entfernt. Ihr marschiert derweil an der im Boden steckenden Fackel vorbei und inspiziert weiter hinten eine dunkle Ecke mit Alkohol und Salpeter. Beeilt euch, wenn ihr das Zeug haben wollt, und biegt abschließend in die beleuchtete Seitengasse ein, bevor der Soldat zurückkehrt.

Eine Treppe später müsst ihr über ein Geländer klettern und könnt ein paar Steine einpacken. Danach marschiert ihr über das Holzgerüst, während sich unter euch die Rattenplage weiter ausbreitet. Ihr gelangt zu einem Dach, auf das ihr allerdings nicht gleich steigen solltet. Klettert stattdessen über das Geländer zu eurer Linken und nehmt Schwefel, Salpeter sowie Alkohol.

Auf dem Dach gelangt ihr zu einer Leiter, die euch hinab zum Platz mit den Ratten führt. Inspiziert zuerst die Ecke zu eurer Linken, in der ihr erneut Schnur, Salpeter und Schwefel findet. Zudem steht hier ein Bündel mit Holzstäbchen parat, wovon ihr sogleich eines mitnehmt und dank der Fackel am steinernen Torbogen anzündet.

Mit der brennenden Fackel in der Hand marschiert ihr mutig in Richtung Platz und an den Ratten vorbei. Unten angekommen müsst ihr euch links halten, bis ihr ein weiteres Bündel mit Holzstäbchen entdeckt. Direkt daneben hängt eine erloschene Fackel an der Gebäudewand, die ihr sogleich anzündet. Nun könnt ihr in aller Ruhe die Truhe direkt daneben öffnen, in der ihr Leder, Alkohol und ein Werkzeug findet. Danach zündet ihr eines der Stäbchen an und kehrt zurück zum Torbogen.

Ihr müsst als Nächstes eine Stufe nach unten klettern und dem dunklen Seitengang folgen, in dem ausnahmsweise keine Ratten lauern. Dafür hört ihr sogleich wieder Stimmen, diesmal von einem Soldaten und einer Frau. Ihr könnt sie durch ein Gitter beobachten und anschließend die Tür an der Seite öffnen.

Im Gebäude selbst wüten wieder Ratten, weshalb ihr den gehängten Mann in der Mitte per Schleuder von der Decke schießt. Achtung: Ihr schreckt auf diese Wache einen Soldaten auf, der sogleich nach dem Rechten sieht und zum Glück eine Laterne trägt. Wartet also geduldig, bis er die heruntergefallene Leiche entdeckt und werft seine Laterne ab, damit er selbst als Rattenfutter endet.

Danach solltet ihr zu eurer Linken über den Tresen klettern und euch in der Ecke mit Schwefel sowie Alkohol eindecken. Schaut euch zudem die Nische an, von woher der Soldat kam: Dort steht eine Truhe, in der sowohl Leder als auch eine Kuriosität liegen: ein Schaffell.

Begebt euch zurück zum Tresen, klettert erneut über ihn und lauft nun auf der anderen Seite an den Ratten vorbei. Ihr gelangt zu einer Treppe, die euch hinauf zu einem Bett mit zwei Leichen führt. Daneben steht ein Regal an der Wand, in dem gleich zwei Stoffe liegen. Betretet den beleuchteten Nebenraum und verlasst das Gebäude durch die Hintertür.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel