Komplettlösung - A Plague Tale: Innocence : Komplettlösung: Tipps & Tricks, Fundorte aller Kuriositäten, Blumen & Geschenke

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

A Plague Tale: Innocence Komplettlösung: Die Universität

Folgt zunächst dem breiten Gang und schnappt euch das Stück Stoff, das hinten auf der Holzbank liegt. Der Weg zu eurer Linken führt euch zu einer verschlossenen Holztür und einem weiteren Gang mit einem verschiebbaren Holzregal sowie Salpeter. Weiter geradeaus erreicht ihr eine gut beleuchtete Kreuzung. Marschiert erst einmal geradeaus weiter, um zu einer Sackgasse mit Alkohol und Schwefel zu gelangen. Danach kehrt ihr zurück zur Kreuzung und folgt dem Licht.

Ihr landet in einem weiteren breiten Gang mit zahlreichen Bücherschränken, die jedoch größtenteils leer sind. Rechts seht ihr mehrere Rosenbanner an der Wand, an denen ihr euch orientieren müsst. Ihr betretet sogleich einen größeren Saal, in dem sich zwei Männer unterhalten, und müsst geduldig warten, bis sich der eine verzieht. Danach könnt ihr den verbleibenden mit einem Steinschleuderwurf töten.

Im Saal gibt es folgendes zu entdecken:

  • Gleich in der ersten Ecke zu eurer Linken wächst Episanguis, das ihr wie gewohnt anhand der gelb leuchtenden Farbe erkennt. Davor liegt ein umgekippter Schreibtisch mit ein paar Steinen.

  • Weiter in der Mitte steht noch ein Schreibtisch, auf dessen Sitzbank Stoff liegt.

  • Ganz hinten links liegen Salpeter und Schwefel in einem schwach beleuchteten Holzregal.

Die Tür, durch die der eine Mann verschwunden ist, ist leider von dieser Seite verschlossen. Dafür seht ihr im Stockwerk darüber gleich noch eine Tür, an die ihr allerdings mangels Leiter oder Treppe nicht herankommt.

Dafür seht ihr auf der linken Seite ein Kiste, die ihr verschieben könnt. Wenn ihr diese geradewegs an der Tür vorbei und bis zu den gegenüberstehenden Bücherregalen bugsiert, dann könnt ihr auf den über euch verlaufenden Weg steigen. Noch ein kleiner Tipp zur Orientierung: Ihr müsst die Kiste zum einzigen Regal des Saales schieben, an dem eine Fackel angebracht ist. Zudem müsst ihr sie leicht nach links drehen und ganz in die Ecke hinein drücken, damit Amicia sie besteigen kann.

Am anderen des Weges steht eine Kiste mit Schnur und Schwefel. Dazwischen befindet sich die besagte Tür, hinter der ihr ein weiteres Gespräch belauscht, und woraufhin ihr dem schmalen Gang an der Seite sowie der Treppe nach unten folgt.

Ihr habt nun zwei Gegner vor Augen: Der eine trägt eine Rüstung und durchsucht weiter vorne einen Bücherhaufen. Der andere trägt eine Kutte und schlendert weiter hinten von einem Tisch zum anderen. Beide stehen zu dicht beieinander, weshalb ihr sie nicht heimlich mit eurer Steinschleuder klein bekommt.

Schleicht lieber zum nächstbesten Regal, auf dem ihr etwas Schwefel ergattert. Achtet auf den Kuttenträger und schleicht im richtigen Moment ganz links an der runden Steinsäule vorbei. Peilt die Ecke des Raumes an und schnappt euch nebenbei etwas Alkohol.

Wartet nun geduldig ab, bis der Kuttenträger euch den Rücken kehrt, sich umdreht und in eure Richtung läuft. Schleicht nun vorsichtig, aber bestimmt zur nächsten Ecke und umlauft dabei eine weitere Steinsäule. So gelangt ihr zu noch mehr Episanguis und einem Regal mit Salpeter plus Steinen.

Abschließend beobachtet ihr wieder den Kuttenträger und wartet, bis er sich von euch entfernt. So könnt ihr euch ihm nähern und das Leder nehmen, das vor ihm auf dem Regal liegt. Dreht euch rasch um und schleicht geradewegs in den nächsten Raum. Anmerkung: Eventuell dreht sich der Kuttenträger dauerhaft von euch weg und stellt keine Gefahr mehr dar. Sollte er sich also auch nach einer halben Minute nicht mehr bewegen, dann schnappt euch einfach so das Leder und verlasst den Raum.

Die Ratten der Universität

Ihr gelangt als nächstes in einen besonders großen Raum, in dem ihr sogleich bei ein paar Regalen Deckung nehmt und von dort zwei Soldaten beobachtet. Sie kehren euch beide den Rücken zu, weshalb ihr euch ihnen gefahrlos nähern könnt. Allerdings müsst ihr über kurz oder lang an ihnen vorbei laufen und sie deshalb irgendwie ablenken oder töten.

Schnappt euch zuerst den Schwefel, der auf dem Regal mit dem weißem Tuch liegt. Entfernt euch nun von den Soldaten und schaut euch die Seite mit dem gelb leuchtenden Gestein an, wo ihr massig Episanguis findet. Zudem liegt ganz hinten etwas Schwefel im Holzregal.

Zwischen dem Gestein entdeckt ihr eine Nische mit Ratten. Das Licht, von dem sie blockiert werden, stammt von einer Drehvorrichtung. Wenn ihr diese also nach rechts bugsiert, dann haben die Ratten freie Bahn. Jetzt könnt ihr die vordere der beiden Wachen mit Odoris bewerfen, woraufhin sie gefressen wird. Ihr Kollege läuft aufgeschreckt vom Lärm in eure Richtung und sollte ebenfalls ein Opfer der Ratten werden. Falls nicht, dann werft auch ihm ein Odoris vor die Füße.

Bevor ihr an den Leichen der Wachen vorbei marschiert, schaut ihr euch nochmal die Nische an, in der sich die Ratten befanden: Dort solltet ihr nun ein Gänseblümchen (Hugos Herbarium) sehen und nehmen können. Kehrt anschließend zurück und spurtet an den Leichen vorbei, um die andere Seite des Raumes zu erreichen.

In der dunklen Ecke zu eurer Rechten liegt etwas Leder im Holzregal und eine Schnur auf einem Regal. Lauft ihr hingegen an den drei Fackeln vorbei, dann müsst ihr durch einen offenen Schrank kriechen. Dahinter erreicht ihr einen weiteren Gang, in dem sich zahlreiche Soldaten aufhalten.

Zum Glück steht euch gleich rechts eine weitere offene Tür zur Verfügung. Im dahinter gelegenen Raum halten sich zwar ebenfalls zwei Soldaten auf, die ihr aber leicht austricksen könnt. Marschiert zunächst zum Tisch mit den leuchtenden Kerzen und der Alkoholflasche. Gegenüber dieser steht ein halb verhüllter Schrank mit einem Stück Stoff. Biegt ihr im Anschluss nach links ab, dann müsst ihr bei den Holzkisten Deckung nehmen und habt die beiden Soldaten gut im Blick. Hinter ihnen steht eine Kiste mit Rüstungsteilen, weshalb ihr sie mit einem Steinwurf ablenken könnt.

Schleicht geradewegs in den nächsten Raum und schnappt euch kurz zuvor eine weitere Alkoholflasche, die auf einem verhüllten Tisch steht. Ihr betretet anschließend eine Art Küche, in der ihr zunächst das Episanguis hinten links pflückt und direkt links daneben etwas Schwefel entdeckt, das auf einer der Holzkisten liegt.

Der Rest des Weges wird von mehreren Ratten blockiert, die ihr irgendwie aus dem Raum locken müsst. In diesem Falle kommt ihr nicht um einen Einsatz von Odoris herum: Dreht das Licht, von dem die Ratten aufgehalten werden, zuerst nach links und werft anschließend ein Odoris durch das offene Fenster beziehungsweise auf den knienden Soldaten. Sobald die Ratten los zischen, rennt ihr um die Holzkisten herum, schnappt euch das Episanguis in der Ecke und betretet den folgenden Gang.

Gleich zu eurer Linken ergattert ihr eine Alkohol-Flasche, die sich auf einer Sitzbank befindet. Wenn ihr euch obendrein die Sackgasse mit der Steinstatue genauer anschaut, dann findet ihr Leder und Schwefel.

In der entgegengesetzten Richtung erntet ihr abermals Episanguis und plündert das gegenüberliegende Schränkchen mit dem Werkzeug, dem Schwefel und dem Stoff. Zudem steht links daneben eine Werkbank, während hinter dem Torbogen eine Treppe nach oben zur nächsten Tür verläuft. Anschließend wohnt ihr einer Zwischensequenz bei, demnach die Inquisition einen Gefangenen namens Rodric bei sich hat.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel