Test - AMD Radeon VII : Echte Konkurrenz für RTX 2080?

  • PC
Von Kommentieren

Bei den Benchmarks erschließt sich schnell, dass die Basis der Radeon VII nicht unbedingt eine Spielegrafikkarte ist, denn die Performance zeigt Schwankungen. Vor allem im Full-HD-Bereich und bei einigen speziellen Titeln schwächelt die Karte deutlich. Bei höheren Auflösungen hingegen, besonders bei 1440p, legt sie kräftig zu und bewegt sich mehr oder minder auf dem Niveau der GeForce RTX 2080 oder einer GTX 1080 Ti – aber eben nicht konstant.

Auffällig ist, dass die Radeon VII bei einigen Titeln eine gute Figur macht und durchaus auch 4K mit Abstrichen zumindest im 30-fps-Bereich stemmt. Bei anderen Titeln, wie beispielsweise Ghost Recon: Wildlands oder Assassin's Creed: Odyssey, kommt sie jedoch massiv in Not und arbeitet gerade mal auf dem Niveau einer RTX 2060.

Greift zu, wenn...

… ihr euch einen neuen PC zusammenbastelt, der sowohl für Spiele unter hohen Auflösungen als auch kreatives Arbeiten genutzt werden soll.

Spart es euch, wenn...

… ihr noch zu den Full-HD-Spielern gehört, denn da kann die Radeon VII ihr Potenzial nicht zeigen.

Fazit

Andreas Philipp - Portraitvon Andreas Philipp
Willkommen zurück bei den High-End-Grafikkarten

Nach dem Test der AMD Radeon VII sitzen wir hier ein wenig mit gemischten Gefühlen. Hauptsächlich, weil man irgendwie bemerkt, dass die Grafikkarte eine Art Zwischenlösung zwischen Vega und Navi ist, um nicht ganz den Anschluss im Gaming-Markt zu verlieren. So richtig auf den Spielemarkt optimiert wirkt die Karte nämlich nicht, zu schwankend ist die Vorstellung bei den verschiedenen Auflösungen. Vor allem Full-HD-Spieler werden an der Radeon VII wenig Freude haben, während sie in höheren Auflösungen mehr oder minder mit der GeForce RTX 2080 gleichziehen kann, wenn auch teils abhängig von der verwendeten Spiele-Engine.

Wer neben dem Spielen in QHD oder UHD auch professionelle Anwendungen nutzt, allem voran für Videoschnitt, hat dank des brachial schnellen HBM2-Speichers schon mehr Freude an der Karte. Das hat allerdings seinen Preis, denn der Stromverbrauch der Radeon VII ist vergleichsweise horrend. Zudem ist die Karte unter Last nicht gerade leise – wohl dem, der über ein schallgedämmtes Gehäuse verfügt. Hinzu kommt die derzeit noch maue Verfügbarkeit in Verbindung mit dem entsprechend etwas höheren Preis, sodass es sich durchaus lohnt, noch ein Weilchen zu warten. Angesichts des mittlerweile auf 650 Euro gesackten Preises der RTX 2080 hat eine Anschaffung zurzeit recht wenig Sinn.

Überblick

Pro

  • brachial schneller VRAM
  • ansprechende Optik
  • gute bis sehr gute Leistung bei hohen Auflösungen
  • für professionelle Anwender im Bereich Grafik/Videobearbeitung sehr interessant

Contra

  • sehr hoher Stromverbrauch
  • unter Last nicht gerade leise
  • vergleichsweise schwache Leistung bei Full-HD-Auflösung
  • kein Crossfire möglich

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel