News - Anthem : Spieler finden unschöne Platzhalter in der Spielwelt

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Anthem ist tatsächlich ein sehr unfertiges Spiel. Gemeint sind keine Bugs, Spieler finden sogar sichtbare Platzhalter in der Spielwelt.

Spieler haben in Anthem unschöne, deutlich sichtbare Platzhalter gefunden, die selbst nach den ersten Patches noch mit den geplanten Inhalten ausgetauscht wurden. Und dabei handelt es sich nicht um kleine, unscheinbare Objekte, sondern fast mannshohe geometrische Körper in grellen Farben. Das sicht in der sonst so natürlichen Welt selbstverständlich leicht ins Auge und trübt die Atmosphäre. Besagte Objekte sind sogar ganz eindeutig als "vorrübergehende Platzhalter" gekannzeichnet.

Ganz so temporär waren besagte Platzhalter offensichtlich nicht, denn selbst nach sechs Jahren Entwicklungszeit und den ersten Patches nach dem Release am 22. Februar stehen sie immer noch wie Monumente stellvertretend für alle Probleme in Anthems Umgebung.

>> Anthem: Bug kann PS4 und Xbox komplett lahmlegen

Einer der Finder, @lucaswazowski, stellt auf Twitter sarkastisch, aber nicht ungerechtfertigt die Frage: "Wenn ihr Platzhalter-Assets (Grafiken, Geräusche, etc.) in Software verwendet, bevorzugt ihr etwas, das dem finalen Objekt ähnelt (leicht zu übersehen, nicht allzu schlimm, sollte es so ausgeliefert werden) oder etwas, das ganz offensichtlich provisorisch ist (oleicht zu erkennen, dass es ersetzt werden soll, peinlich, sollte es so ausgeliefert werden?)" Schließlich hätte BioWare auch ein Platzhalterobjekt verwenden können, das ganz übel aus der Umgebung hervorsticht.

Einigen Usern des Forums resetera zufolge soll der Platzhalter sogar erst duch den letzten Patch im Update gelandet sein. Die meisten Spieler nehmen es mit Humor, aber dennoch beweist es, dass Anthem noch einen weiten Weg zu gehen hat, bevor es sich "fertig" nennen darf.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel