Komplettlösung - Assassin's Creed Odyssey : Komplettlösung: Guide für alle Quests, Kultisten, Xenia-Karten, Atlantis

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Assassin's Creed Odyssey Komplettlösung: Die Gebete einer Mutter

Gebiet: Naxos / Ariadnes Schicksal

Empfohlene Stufe: 26

In Naxos könnt ihr endlich eure Mutter in die Arme schließen. Doch bevor ihr sie mit allerlei Fragen über eure Herkunft löchern könnt, wird Naxos von den Soldaten der benachbarten Insel Paros angegriffen. Ihr müsst deshalb Myrrine per Pferd folgen, bis ihr einen Strand erreicht. Sie führt euch zu einem Felsen, auf dem bereits ein paar ihrer Männer Stellung bezogen haben und nun auf euren Befehl warten, die unten am Strand herumlaufenden Gegner zu stürmen.

Wenn ihr euch das Gelände genauer anschaut, dann fallen euch die großen Büsche am Rand auf. Wenn ihr außen herum zur Nordseite schleicht und euch im Gebüsch versteckt, dann könnt ihr einen Großteil der feindlichen Soldaten heimlich ausschalten. Erst wenn nur noch die drei übrig sind, die direkt vor dem Meer Wache schieben, blast ihr zum Angriff und erledigt den Rest im offenen Kampf. Damit ist die Quest beendet.

Nachholbedarf

Gebiet: Naxos / Mänadenhügel

Empfohlene Stufe: 26

Nach dem gemeinsamen Gefecht auf dem Mänadenhügel redet ihr abermals mit Myrrine. Im Laufe des Gespräches kommt mehrfach Deimos zur Sprache, wobei ihr eurer Mutter ruhig versprechen solltet, dass ihr irgendwann wieder vereint seid. Danach reitet ihr zurück in die Stadt und redet abermals mit ihr. Erst danach stehen euch mehrere Quests zur Verfügung, die ein neues Kapitel überdecken.

Das Steinbruch-Dilemma

Gebiet: Paros / Elysion des Bildhauers

Empfohlene Stufe: 25

Ihr müsst Euneaus aus den Händen von Paros Soldaten befreien, weshalb ihr als Erstes das Wrack im Nordosten der Insel beziehungsweise direkt neben der Anlegestelle ansteuert. Dort verrät euch ein schwer verletzter Soldat, dass Euneaus irgendwo im Befestigten Marmorsteinbruch gefangen gehalten wird.

Ihr lokalisiert den Steinbruch mitten auf der Insel, wo er in einem großen Berg eingebettet ist. Ihr könnt diesen Berg problemlos von Südosten erklimmen, bis ihr die ersten Holzplattformen vor Augen habt. Schaltet sämtliche Wachen auf der obersten Ebene aus und ortet einen kleinen überdachten Bereich, über den ein rot-blaues Tuch gespannt ist. Daneben steht ein Käfig, in dem sich Euneaus befindet.

Zum Glück folgt er euch auf Schritt und Tritt, sobald ihr ihn befreit. Ihr könnt also gemeinsam mit ihm über die Bergspitze zurück nach Süden klettern und so unbemerkt den Steinbruch verlassen.

Tod und Chaos

Gebiet: Naxos / Ariadnes Schicksal

Empfohlene Stufe: 27

Sucht eure Mutter in der Nähe des Tempels des Dionysos auf, die euch von ein paar Attentätern des Kults berichtet. Eure einzige Spur führt euch zur Südostecke der Insel beziehungsweise zur Höhle am Berg Zas. Darin folgt ihr dem einzig möglichen Weg, bis ihr eine Holzplattform erreicht. Steigt die eine Leiter hinab, haltet euch rechts und springt ganz hinten in die Büsche, von wo ihr nun alle in diesem Bereich befindlichen Wachen eliminieren könnt.

Es geht weiter in Richtung Westen, über eine Leiter nach oben und durch einen schmalen Spalt. Ein paar Schritte weiter steigt ihr in eine Grube und habt die beiden gesuchten Attentäter direkt vor Augen.

Genau genommen kehren sie euch den Rücken, weshalb ihr zumindest einen von ihnen erdolchen könnt. Entscheidet euch für den großen Attentäter, wenn ihr sich mit einem Angriff erledigen lässt, und ansonsten für den kleinen. Danach kämpft ihr oder klettert zurück zum sowie durch den Spalt, woraufhin der verbleibende Attentäter verzweifelt nach euch sucht. Kehrt zurück und erledigt ihn, während er sich die Leiche seines Kollegen anschaut.

Kehrt zurück zu eurer Mutter, um die Quest abzuschließen und einen entscheidenden Hinweis über den Kultisten Silanos von Paros zu erhalten (siehe Peloponnesischer Bund).

Untergang

Gebiet: Paros / Elysion des Bildhauers

Empfohlene Stufe: 25

Vorweg: Diese Quest kommt komplett ohne Zielmarkierungen aus. Ihr müsst laut Missionsbeschreibung den Staatsschatz von Paros plündern, die Kriegsvorräte der Insel zerstören und ein paar Athener Soldaten töten. Was euch das Spiel nicht verrät: Es reicht, wenn ihr einen Kriegsvorrat verbrennt, insgesamt zehn Soldaten eliminiert und den besagten Schatz stehlt.

Euch stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, wo und wie ihr dies erledigt. Wir raten den Befestigten Marmorsteinbruch im Zentrum der Insel unsicher zu machen, wo ihr sämtliche Fliegen mit einer Klappe schlagen könnt.

Mitten auf der Insel steht ein riesiger Felsen, in dem der befestigte Marmorsteinbruch eingebettet ist. Ihr könnt den Felsen von Südosten erklimmen, ohne das euch jemand sieht. Von der Spitze blickt ihr gemütlich hinab auf das gesamte Gelände, das aus zahlreichen Vorräten, Truhen und natürlich Soldaten besteht.

Peilt nun die nächstbesten Holzplattformen und den kleinen überdachten Bereich mit dem rot-blauen Tuch. Sollte sich auf dieser Ebene eine Wache aufhalten, dann eliminiert sie. Danach untersucht ihr den überdachten Bereich, in der sowohl eine Truhe als auch ein Vorrat stehen sollte. Wenn ihr den verbrennt, dann habt ihr bereits eine der Questbedingungen erfüllt.

Ganz in der Nähe steht ein Käfig, in dem der Gefangene Euneas hockt. Der ist zwar für diese Quest nicht von Belang, aber sehr wohl für Das Steinbruch-Dilemma. Weiter im Westen ortet ihr eine Feurschale, die ihr sicherheitshalber sabotiert.

Nun solltet ihr euch irgendwo verschanzen und warten, bis ein Soldat nach dem anderen erscheint. Sie marschieren genau genommen allesamt von Nordosten zu euch nach oben und lassen sich prima einzeln ausschalten.

Sobald ihr das Gefühl habt, dass niemand mehr nachrückt, kümmert ihr euch um den Staatsschatz. Ihr gelangt folgendermaßen zu ihm: Geht vom überdachten Bereich nach Norden zu einer kleinen Holzplattform und klettert die Leiter direkt dahinter hinab. Marschiert eine schmale Holztreppe hinab und dreht euch nach links. Ihr solltet nun zwei Ebenen unter euch ein rotes Tuch sehen, das eine quadratische Fläche überdeckt. Darunter steht der Staatsschatz, den ihr euch nur noch schnappen müsst.

Zu guter Letzt müsst ihr noch so lange Athener Soldaten schnetzeln, bis ihr auch die dritte Questbedingung erfüllt habt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel