Komplettlösung - Assassin's Creed Odyssey : Komplettlösung: Guide für alle Quests, Kultisten, Xenia-Karten, Atlantis

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Assassin's Creed Odyssey Komplettlösung: Penelopes Totentuch

Gebiet: Kephallenia / Ithaka

Empfohlene Stufe: 6

Elpenor wünscht sich Penelopes Totentuch, wofür ihr mit einem Boot nach Nordosten zur Insel Ithaka fahren müsst. Ganz im Süden der Insel steht Odysseus’ Palast: ein erstaunlich großen Sperrgebiet, das zum Glück nur in der Nordostecke von Gegnern bevölkert wird.

Lokalisiert den Anführer, auf den euch eure Zielmarkierung hinweist, und der das Totentuch bei sich trägt. Er befindet sich in einem Teil der Ruine, deren Dach bereits weggebrochen ist. Deshalb ist eigentlich auch kein Problem, sich dem Kerl von Nordosten zu nähern und ihn per Luftattentat zu erledigen.

Die Sache hat natürlich einen Haken: In der Nähe des Anführers halten sich mindestens drei Wachen auf, die euch sofort angreifen und die ihr vorher ausschalten solltet. Das wiederum ist nicht so einfach, weil die Jungs dicht beieinander laufen und nur schwer voneinander zu trennen sind.

Ihr könnt euch nördlich von ihnen in einem der Bäusche verstecken, die vor der Steinmauer der Ruine wachsen, und eure Gegner per Pfeifton anlockt. Sollte nur einer auf euer Pfeifen reagieren, dann könnt ihr ihn problemlos töten. Sind es hingegen zwei oder gar drei, dann schleicht rasch zu einem anderen Busch und haltet euch zurück. Erst wenn sie euch allesamt den Rücken kehren, könnt ihr einen von ihnen erdolchen.

Sind sämtliche Wachen tot, dann könnt ihr den Anführer wie angedeutet per Luftattentat erledigen. Selbst wenn ihr dafür nicht stark genug seid und er nach eurem Angriff noch etwas Lebensenergie besitzt, dann reichen ein paar Schläge mit eurem Schwert. Fleddert seine Leiche, um das Totentuch zu ergattern, und kehrt zurück zu Elpenor.

Der große Bruch (ein Schiff besorgen)

Gebiet: Kephallenia / Küste von Koliadai

Empfohlene Stufe: 6

Warnung: Ihr solltet Der große Bruch erst spielen, nachdem ihr die Nebenquests Es kommt ein Schiff gefahren absolviert habt. Ihr müsst nämlich hier wie dort die Kleptous-Bucht durchforsten, in der sich zahlreiche Gegner aufhalten. Und wenn ihr diese bereits in der besagten Nebenquest getötet habt, dann stören sie euch nicht mehr in der folgenden Hauptquest. Ihr dürft allerdings zwischen den beiden Quests nicht zu viel Zeit verstreichen lassen, weil die Bucht ansonsten mit neuen Gegnern bevölkert wird!

Des Weiteren ist es von Vorteil, wenn ihr bereits den Söldner Talos im Zuge der Nebenquest Ein Kampf mit Talos bekämpft hat. Ansonsten schließt er sich ebenfalls dem Zyklopen an.

Nachdem ihr Elpenor das Totentuch besorgt habt, bietet er euch einen Attentatsauftrag an: Ihr sollt euch nach Megaris begeben und einen Feldheer töten. Dafür benötigt ihr allerdings ein Boot, woraufhin ihr Elpenor entweder anlügt und behauptet ein Boot zu besitzen oder die Wahrheit sagt.

So oder so müsst ihr euch nun zur Ostküste von Sami begeben und den Schiffsbauer Telemenes aufsuchen. Der hätte zwar in der Tat ein Boot für euch, das aber viel zu teuer ist. Er schlägt euch stattdessen vor, dass ihr euch erst einmal um den Zyklopen kümmert.

Der große Bruch (den Zyklopen töten)

Der Zyklop hält sich im Südosten der Pronnoi-Halbinsel auf oder genauer gesagt in der bereits erwähnten Kleptous-Bucht. Es handelt sich wie gesagt um das selbe Gebiet, das ihr in der Nebenquest Es kommt ein Schiff gefahren erkunden müsst. Habt ihr diese wie von uns empfohlen bereits absolviert, dann solltet ihr vor Ort auf gerade mal drei Gegner stoßen. Habt ihr sie euch hingegen gespart, dann solltet ihr euch der Bucht von Norden nähern und zumindest jene Gegner töten, die ihr bis zum Erreichen des Zyklopen in die Finger bekommt.

Genau genommen müsst ihr den Zyklopen erst einmal per Ikaros ausfindig machen. Danach könnt ihr euch aus einer beliebigen Richtung nähern, bis das Spiel automatisch zu einer Zwischensequenz umschaltet – egal ob nun noch irgendwelche anderen Gegner vor Ort sind oder nicht! Nach der Sequenz müsst ihr den Zyklopen und seine beiden Handlanger im Schwertkampf bezwingen – oder ihr folgt unseren Ratschlägen und trickst das Trio folgendermaßen aus:

Flüchtet einfach zu Kampfbeginn, in dem ihr auf die Häuser klettert und euch hinter einer Wand oder einem Busch versteckt. Sobald der Zyklop und seine Männer euch aus den Augen verloren haben, könnt ihr sie wahlweise per Pfeifton zu einem Busch locken oder sie von oben für ein Luftattentat anvisieren. Auf diese Weise könnt ihr einen von ihnen töten, wieder flüchten und das Spielchen wiederholen. Weil der Zyklop deutlich stärker als seine Männer sind und vermutlich nicht mit einem einfachen Attentat gekillt werden kann, hebt ihr euch ihn zum Schluss auf.

Sind all eure Gegner tot, dann befreit den Schiffsführer Barnabas und verlasst mit ihm die Bucht. Er zeigt sich als dankbar und verspricht, er werde euch über das Meer fahren. Trefft ihn erneut am Anlegehafen von Sami und sagt, dass ihr bereit seid. Kleine Warnung: Ihr könnt zwar jederzeit zurück nach Kephallenia kehren, allerdings sind nach eurer Abreise manche Nebenquests nicht weiter verfügbar!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel