Komplettlösung - Assassin's Creed Odyssey : Komplettlösung: Guide für alle Quests, Kultisten, Xenia-Karten, Atlantis

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Assassin's Creed Odyssey Komplettlösung: Den Bullen bei den Hörnern packen

Gebiet: Dikte-Hochebene

Empfohlene Stufe: 26

Charakter: Leiandros

Sobald ihr die drei Vorprüfungen abgeschlossen habt, begebt ihr euch zum Kriegergrab in der Dikte-Hochebene. Dort trefft ihr erneut auf Leiandros, dem ihr eure Abzeichen gebt. Er bietet sie euch sogleich zum Verkauf an und verlangt dafür 1200 Drachmen. Allerdings sind sie praktisch wertlos, weshalb ihr euch das Geld auch sparen könnt.

Leiandros zeigt euch so oder so den Ort, wo ihr den Minotaurus findet (siehe In einer Höhle in der Erde lebte ein …).

In einer Höhle in der Erde lebte ein ...

Gebiet: Dikte-Hochebene

Empfohlene Stufe: 27

Charakter: Leiandros

Ihr marschiert zuerst zu ein paar Kriegern, mit denen ihr gemeinsam auf die Jagd nach dem Minotaurus geht. Folgt ihnen in eine Höhle, wo die beiden Muffen sausen kriegen und abhauen. Ihr hingegen klettert mutig in die Tiefe und schnetzelt zunächst ein paar angriffslustigen Schlangen.

Der Weg führt euch in einen großen Hohlraum, in dem der „Minotaurus“ auf euch wartet. Der sieht alles andere als furchterregend aus, weshalb euch statt seiner drei grobschlächtige Schläger attackieren. Die haben keine Chance gegen eure Schwertkünste, weshalb ihr den Minotaurus zur Rede stellen könnt. Greift ihn nicht an, sondern fragt was es mit der Scharade auf sich habe.

In Wahrheit ist der Minotaurus niemand anders als Leiandros, der sich einfach nur verkleidet hat und abenteuerlustigen Gesellen das Geld aus der Tasche ziehen will. Er zeigt sich reumütig und erzählt euch von seiner Tochter, die vom Kult entführt wurde. Versprecht ihm zu helfen, um die Quest Der Bulle war einmal zu starten.

Der Bulle war einmal

Gebiet: Dikte-Hochebene

Empfohlene Stufe: 27

Charakter: Leiandros

Sobald ihr Leiandros zusichert, seine Tochter aus den Händen des Kults zu befreien (siehe In einer Höhle in der Erde lebte eine...), folgt ihr ihm nach Zakros. Redet vor Ort noch einmal mit ihm und schlagt vor, die Unterirdische Höhle von Zakros heimlich zu infiltrieren.

Leiandros begibt sich sogleich zum Haupttor, um die Wachen abzulenken. Ihr müsst derweil zu Amaras Käfig gelangen und ihn öffnen. Daraufhin wird das Mädchen jedoch quer durch Zakros und zwangsläufig an zahlreichen Gegnern vorbei rennen. Wir zeigen euch deshalb zwei Taktiken, wie ihr mit der Situation am besten umgehen könnt: eine mutige und eine feige.

Seid ihr mutig, dann solltet ihr trotz Leiandros Ablenkungsmanöver zunächst möglichst viele Gegner ausschalten, bevor ihr zu Amara marschiert. Am Rand des Gebietes stehen euch zahlreiche Büsche zur Verfügung, in denen ihr euch verstecken und die Wachen per Pfeifen anlocken könnt.

Steht euch der Sinn nach einer offensiveren Taktik, dann begebt euch zur Aussichtsplattform im Zentrum und schaltet von dort eine Wache nach der anderen aus. Dabei werdet ihr zwar in jedem Fall gesehen, jedoch gelangen die Gegner nur einzeln über die Leiter zu euch nach oben. So könnt ihr sie regelrecht überrumpeln und mit etwas Geschick gar von der Plattform werfen.

Sobald zumindest fünf Gegner tot sind, begebt ihr euch zum markierten Gebäude im Westen, springt durch das kaputte Dach und taucht aus dem Wasser auf. Ihr landet direkt neben Amaras Käfig, den ihr aufschließt und danach dem flüchtenden Mädchen folgt. Dank euer Vorbereitungen sollten euch jetzt nur noch eine Handvoll Wachen im Weg stehen, zudem auch Leiandros fleißig mitkämpft.

Seid ihr feige, dann ignoriert die Gegner komplett und schleicht gleich zum markierten Gebäude auf der Westseite. Springt wie eben beschrieben hinein, taucht auf und befreit Amara. Rennt nun aber nicht hinterher, sondern klettert den Schacht von eben hinauf, in den ihr gesprungen seid.

Sobald ihr wieder durch das kaputte Dach gestiegen seid, klettert ihr komplett aus dem Sperrgebiet heraus und beobachtet Amara von Weitem. Sie sollte von alleine nach draußen rennen und außerhalb von Zakros stehen bleiben. Dort redet ihr einfach mit ihr, um die Quest abzuschließen.

Egal für welchen Weg ihr euch entschieden habt: Im Laufe der Endsequenz solltet ihr Leiandros Frau ruhig erzählen, dass ihr Mann bei der Befreiung ihrer Tochter geholfen habe. Fair ist fair.

Nebenbei erhaltet ihr noch den entscheidenden Hinweis über den Kultisten Melite (siehe Anbeter der Blutlinie).

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel