News - Battlefield V : Neues Update soll Raytracing-Performance steigern

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Battlefield V untersützt als erstes Spiel das Raytracing der neuen NVIDIA-RTX-Grafikkarten, doch die Performance hinkt noch kräftig. Mit dem Tides-of-War-Update soll nun alles besser werden.

So hübsch das Raytracing der neuen RTX-Grafikkarten von NVIDIA auch aussieht, es kostet reichlich Performance und selbst mit den teuren GeForce-Boliden ist es nicht einfach, bei aktiviertem DXR auf vernünftige Framerates zu kommen. Das war allerdings recht klar, als Battlefield V als erster Titel überhaupt die Unterstützung des Features bot, in einer ersten Ausbaustufe mit Luft nach oben.

Das morgen erscheinende Update zu Battlefield V mit dem Namen Tides of War Chapter 1: Overture soll nun nicht nur neue Spielinhalte bringen, sondern auch eine deutliche Steigerung der DXR-Performance des Spiels. Dank Zusammenarbeit von NVIDIA und DICE soll die Leistung mit DXR-Raytracing mit dem Update und einem weiteren Game-Ready-Treiber um satte 50 Prozent verbessert werden. Laut NVIDIA hat das folgende Auswirkungen auf die Performance:

  • GeForce-RTX-2080-Ti-Spieler erreichen nun 60+ FPS bei 1440p-Auflösung, wenn DXR Raytraced Reflections auf Ultra-Qualität eingestellt ist.

  • GeForce-RTX-2080-Spieler erreichen nun 60+ FPS bei 1440p-Auflösung, wenn DXR Raytraced Reflections auf mittlere Qualität eingestellt ist.

  • GeForce RTX 2070-Spieler erreichen nun 60+ FPS bei 1080p-Auflösung, wenn DXR Raytraced Reflections auf mittlere Qualität eingestellt ist.

Die Optimierungen umfassen die folgenden Punkte, die auch in den offiziellen Patch-Notes von DICE erwähnt werden:

  • Verbesserung der Stabilität, während das Spiel mit DXR-Raytracing läuft.

  • Verbesserte Leistung mehrerer Komponenten der Raytracing-Implementierung.

  • Verbesserte Raytracing-Leistung im Zusammenspiel mit Laub und Vegetation.

  • Verwendung von Frame-Buffer-Daten, um die Raytracing-Gesamtqualität zu erhöhen.

  • Entfernung inaktiver Geometrie aus Raytracing-Szenen.

  • Korrigierte Einstellung für mittlere Qualität, welche nicht richtig angewendet wurde.

Wir sind gespannt, denn bisher holperte die Performance mit aktiviertem DXR doch recht mächtig und ließ selbst die RTX 2070 nicht gerade als leistungsstarke Karte für Full-HD-Auflösungen mit Raytracing erscheinen. Abgesehen davon soll der neue Treiber im kommenden Patch zu World of Warcraft: Battle for Azeroth und in Just Cause 4 die DX12-Performance verbessern.

Metro Exodus - NVIDIA GeForce RTX Ray Tracing Demo
Hier könnt ihr euch eine über sechs Minuten lange Demo der PC-Fassung von Metro Exodus mit NVIDIAs Ray-Tracing-Technik ansehen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel