News - Black Isle Studios : Entwicklerstudio zurück auf der Bildfläche

    Von Kommentieren

    Unverhofft kommt oft: Quasi aus dem Nichts hat Interplay das Entwicklerstudio Black Isle, das für erfolgreiche Titel wie Planescape Torment oder Fallout verantwortlich zeichnet, wieder eröffnet und in das Geschäft zurück gebracht. Nachdem die Nachricht über eine entsprechende Webseite und Twitter ihren Lauf nahm, gibt es mittlerweile auch ein offizielles Statement zur Wiedereröffnung des Studios.

    Demnach werden die Black Isle Studios neue Mitarbeiter anheuern, um sich künftig wieder AAA-Rollenspielen basierend auf Interplays Marken zu entwickeln, wie Interplay-CEO Herve Caen bestätigte. Kurzum: Rollenspiel-Fans dürfen sich sicherlich über das ein oder andere Revival von bekannten Serien freuen.

    Die Wiedereröffnung sei auch in neuen Möglichkeiten begründet, die das Unternehmen nun sehe und die zu einem früheren Zeitpunkt nicht verfügbar gewesen seien. Insbesondere wolle man seine Position auch im Bereich der mobilen Plattformen und im Online-Bereich ausbauen. Details zu kommenden Spielen oder Entwicklern, die im Zuge der Wiedereröffnung der Black Isle Studios involviert sind, wurden aber noch nicht genannt.

    Was wohl auf uns zukommen mag? Ein Sequel zu Planescape Torment scheint genauso in der Lotterie, wie eine Fortsetzung der Icewind-Dale-Reihe. Sicher ist nur: Entwickler Obsidian, bei dem einige Ex-Mitarbeiter des früheren Entwicklerstudios untergekommen sind, wird dabei nicht involviert sein.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel