Test - Call of Cthulhu : Schaurig schöner Horror nach H. P. Lovecraft

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren
Greift zu, wenn...

… ihr Fans des Cthulhu-Mythos seid oder werden wollt.

Spart es euch, wenn...

… eure Ansprüche eine längere Spielzeit und/oder bessere Grafik voraussetzen.

Fazit

Heiner  Gumprecht - Portraitvon Heiner Gumprecht
Packender Horror mit schaurig-schöner Atmosphäre

Call of Cthulhu ist kein wirklich schönes Spiel, zumindest nicht in klassischem Sinne, dafür punktet der Titel von Cyanide Studios jedoch durch eine packende, stimmige Atmosphäre, eine gut erzählte, clevere Geschichte und viele sehr originelle Ideen. Er ist teilweise zu einfach, definitiv zu kurz, dafür aber jede Spielminute wert. Wer nach schaurigem Horror aus dem Hause Lovecraft sucht, wird hier nicht enttäuscht.

Die ganze Bandbreite des Grauens: 10 kommende Horrorspiele, die euch das Fürchten lehren

Überblick

Pro

  • packende, stimmige Atmosphäre
  • clevere Geschichte
  • schöner Erzählstil
  • interessante Figuren
  • stimmungsvoller Soundtrack
  • abwechslungsreiche Level
  • unterschiedliche Lösungswege

Contra

  • matschige Texturen
  • hölzerne Gesichtsanimationen
  • viele doppelte NPCs
  • kurze Spielzeit (5-7 Stunden)
  • niedriger Schwierigkeitsgrad
  • keine Nebenaufgaben

Awards

  • Story
    • PC
    • One
    • PS4

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel