Komplettlösung - Darksiders 3 : Komplettlösung: Walkthrough, alle Bosse, Menschen, Nephilim-Kerne

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Darksiders 3 Komplettlösung: Frachtschiff: Weg zu Wollust

Nach eurer Flucht von Völleri könnt ihr euch beim Schlangenloch Frachtschiff ausruhen sowie gleich rechts um die Ecke ein Heilungsfragment ergattern.

Vor dem Schlangenloch seht ihr zu eurer Rechten ein Tor, das ihr dank Schalter öffnen könnt. Dahinter verläuft ein schmaler Gang mit ein paar Dämonen und einem Diamantspat-Fragment. Am anderen Ende stoßt ihr gleich noch auf ein Tor, das ihr ebenfalls via Schalter öffnet und so eine Abkürzung frei schaltet.

Deshalb müsst ihr zurück zum Schlangenloch und könnt nur noch in Richtung Süden an den Container vorbei laufen. Dabei staubt ihr ganz rechts einen großen Lurcher-Haufen ab und gelangt zu guter Letzt zu einem Schiff, dessen Inneres ihr ebenfalls dank ein paar Containern erreicht. Im Inneren kommt es endlich zu einem “richtigen“ Kampf gegen eine der Todsünden. Allerdings handelt es sich nicht um Völlerei, sondern um Wollust.

Kampf gegen Wollust (Phase 1)

Der Kampf gegen Wollust ist in zwei Phasen eingeteilt, die beide nicht besonders einfach zu überstehen sind. Der Hauptgrund: Wollust ist in der Lage, eure Angriffe abzublocken. Deshalb könnt ihr nicht wie bei den anderen Endgegnern zuvor blind auf sie eindreschen und müsst stattdessen geduldig warten, geschickt ausweichen und anschließend kontern. All das ist umso kniffeliger, weil Wollust einige verzögerte Attacken auf Lager hat und es entsprechen schwierig ist, das richtige Timing zu erlernen.

  • Wollust schlägt mit ihrem Schwert ein- bis zweimal weit zur Seite. Eventuell dreht sie sich vorher kurz um und führt einen Halbrundschlag aus, der die gleiche Wirkung hat. Weicht entweder nach hinten aus oder springt kurz vor dem Treffer zur Seite.

  • Wollust schlägt mit ihrem Schwert einmal kurz zur Seite. Auch hier reicht es, wenn ihr reaktionsschnell zur Seite hüpft.

  • Wollust sticht nach vorne und springt sofort (!) von euch weg. Während ihr dem Angriff leicht ausweichen könnt, ist der Rückzug eurer Gegnerin das eigentliche Problem. Denn so baut Wollust Distanz zu euch auf und daraufhin folgt meist der folgende Angriff:

  • Wollust visiert euch von Weitem an, setzt zum Sprung an und attackiert euch um einem Rundumschlag. Danach zögert sie kurz und schlägt noch einmal von oben herab zur Seite. Ihr könnt letzteres zwar verhindern, indem ihr auf sie ihn einprügelt. Allerdings wird sie euren Konter stur abblocken.

  • Wollust dreht sich langsam um ihre Achse und führt einen Rundumschlag aus. Dieses Manöver ist besonders kniffelig, weil ihr eben nicht im Affekt zur Seite springen dürft. Ihr müsst stattdessen den Moment abpassen, bis Wollust den tatsächlichen Schlag ausführt, und könnt erst dann ausweichen.

  • Wollust springt weit nach oben, einfach um Distanz aufzubauen.

Zudem kontert Wollust wie bereits gesagt eure eigenen Attacken. Solltet ihr trotzdem weiter auf sie einschlagen, dann reagiert sie irgendwann mit einem extrem schnell ausgeführten Konter. Ergo solltet ihr gleich nach dem ersten Block von ihr wegspringen, weil alles andere Zeit- und Energieverschwendung wäre.

Im Prinzip müsst ihr die oben genannten Attacken lernen und stets den richtigen Moment zum Ausweichen üben. Bei schnellen Schlägen könnt ihr wie gewohnt im Affekt reagieren. Bei langsamen müsst ihr hingegen den Moment abpassen, kurz bevor euch Wollust' Schwert trifft.

Weil all das noch nicht genug ist, läutet Wollust bei Verlust ihrer halben Lebensenergie die zweite Phase ein und ruft Usiel um Hilfe. Der stellt sich tatsächlich gegen euch, weshalb ihr nun zwei Bosse an der Backe habt.

Kampf gegen Wollust (Phase 2) und Usiel

Auf zur zweiten Kampfphase: Während Wollust keine weiteren Manöver hinzulernt und insgesamt eher etwas weniger aggressiv agiert (weshalb sie auch nicht ständig zu euch springt, sobald sie Distanz zu euch aufbaut), müsst ihr bezüglich Usiel mit einem ganz anderen Gegner agieren:

  • Die meiste Zeit schwingt Usiel seine Glocke einmal seitwärts von links nach rechts und danach wie einen Uppercut von unten rechts nach oben links. In beiden Fällen könnt ihr reaktionsschnell zur Seite oder nach hinten ausweichen und eventuell danach kontern.

  • Steht Usiel weiter von euch entfernt, dann hält er seine Glocke vor sich und rennt zu euch. Sobald er euch erreicht, schlägt er einmal kurz und führt direkt danach einen Rundumschlag aus. Auch hier könnt ihr mit schnellen Seitwärtssprungen jedweden Schaden vermeiden.

  • Sollte Usiel kurz nach oben fliegen, dann schlägt er mit seiner Glocke auf den Boden. Ihr vermeidet einen Treffer, indem ihr schnell hinter ihn springt.

Vorweg: Es reicht, wenn ihr Wollust besiegt. Danach ist der Kampf automatisch beendet und ihr erhaltet gar ein Achievement, dass ihr Usiel in Ruhe gelassen habt. Allerdings ist diese Variante deutlich schwieriger, obwohl Wollust zu Beginn der zweiten Kampfphase nur halb so viel Energie besitzt wie Usiel.

Der Grund: Usiel blockt nicht. Ihr könnt also genau wie im Falle von Zorn oder Trägheit ungeniert auf ihn einprügeln und ihm so in Windeseile seine Energie abzobbeln. Wollust hingegen wird weiterhin blocken, weshalb ihr bei ihr die gleiche Geduld wie in der ersten Kampfphase benötigt – nur eben mit einem nervenden Usiel obendrein.

Letzter Tipp: Wir empfehlen beim Kampf gegen Wollust und Usiel den Zornangriff bei aktivierter Sturmfähigkeit. Damit erzeugt ihr nämlich drei kleine Wirbelstürme, die mehrere Sekunden lang über die Kampfarena fegen und beiden Gegnern ordentlich Schaden zufügen – egal ob sie blocken oder nicht!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel