Komplettlösung - Darksiders 3 : Komplettlösung: Walkthrough, alle Bosse, Menschen, Nephilim-Kerne

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Bohranlage: Die verwinkelten Holzplattformen

Auf der Holzplattform östlich der Ausgrabungsstelle schnappt ihr euch rasch das kleine Lurcher-Gefäß zu eurer Rechten. Ihr dürft euch wirklich nicht viel Zeit lassen, weil ihr nämlich von hinten attackiert werdet. Genau genommen bewirft euch ein Dämon mit Speeren – weshalb ihr rasch in seine Richtung rennt und euch auf der Plattform unter ihm versteckt. Dort kommen euch weitere Dämonen entgegen, von denen ebenfalls die meisten euch mit Speeren bewerfen.

Nutzt deshalb die Holzwände als Deckung und lockt sie zu euch, um sie aus der Nähe zu verprügeln. Danach springt ihr per Flammenfähigkeit auf die Plattform über euch, um den ursprünglichen Speerwerfer zu eliminieren.

Ihr findet auf der oberen Plattform ein Stärkefragment und auf der unteren Plattform versteckt in ein paar Kisten einen großen Lurcher-Haufen. Ansonsten steht euch mal wieder ein recht verzweigtes Gebiet bevor, weshalb wir die beiden Plattformen fortan als Zentrum bezeichnen.

Euch stehen bei genauerer Betrachtung zwei Wege zur Verfügung, wobei der erste rein optional ist.

Bohranlage: Die Plattform im Nordwesten erkunden (optional)

Ihr solltet eine schmale Brücke sehen, die vom Zentrum der Holzplattformen nach Westen verläuft. Geht jedoch bei der Ecke nicht (!) nach links, sondern fixiert die Querstange an, die über euch und vor einer Kristallwand hängt. Wenn ihr bei aktivierter Kraftfähigkeit zur Wand schwingt, dann könnt ihr euch an diese heften und zu den Plattformen zu eurer Rechten gelangen.

Dort wartet ein richtig gefährlicher Gegner auf euch: ein blauhäutiger Dämon mit roten Augen, der extrem gut im Blocken ist. Zudem steht euch kaum Platz zum Ausweichen zur Verfügung, weil die Plattform sehr klein ist. Weil das noch nicht genug ist, tummeln sich auf dieser zwei weitere, “normale“ Gegner – wobei der eine hinten in der Ecke lauert und euch erst anfällt, wenn ihr das neben ihm legende große Lurcher-Gefäß ansteuert.

Es lockt allerdings auch eine tolle Belohnung: Der Dämon mit den roten Augen hinterlässt selbst ein Diamantspat-Stück, während ihr über eine nach oben verlaufende Rampe zu einem wertvollen Belebungskern gelangt. Wollt ihr hingegen zurück zum Zentrum, dann müsst ihr südlich des Kerns auf den schmalen, vorstehenden Weg mit der glatten Kante springen.

Bohranlage: Den Kran auf den verwinkelten Holzplattformen drehen

Die beiden Brücken im Osten sowie Südosten des Zentrums führen euch hinab zu zwei blauen Dämonen. Haltet ihr euch anschließend links und klettert die Stufen im Norden empor, dann ergattert ihr ein Engelsartefakt. Zudem hängt an der Ostwand ein violetter Noppen mit einem kleinen Lurcher-Gefäß.

Gegenüber in Richtung Süden seht ihr von Weitem einen Kran. Daneben stehen ein paar Kisten, die ein kleines Lurcher-Gefäß verdecken. Nun wollt ihr sicherlich den Kran wie gewohnt mit einer Mischung aus Kraftfähigkeit und Erlösung-Waffe umdrehen – jedoch vergebens. Egal, wie oft ihr einen der Schalter abschießt, die an dem Kran befestigt sind: Das blöde Ding blockiert.

Geht deshalb ein Stückchen zurück nach Norden, bis ihr rechts am Rand ein Loch seht. Schaut es euch genau an, bis ihr die nach unten verlaufende Rampe entdeckt. Wenn ihr euch anschließend rechts haltet, dann stoßt ihr auf einen harmlosen Gegner und ein mittelgroßes Lurcher-Gefäß.

Während euch die Brücke im Westen zurück nach oben führt, ortet ihr im Osten beziehungsweise beim unteren Ende der Rampe eine Kristallwand. Dank Kraftfähigkeit gelangt ihr in eine unterirdische Nische mit einem violetten Steinhaufen. Und wenn ihr den zerstört, dann kommt plötzlich ein Bohrer zum Vorschein, der aufgrund des Steinhaufens blockiert war.

Natürlich ist dieser Bohrer mit dem Kran von eben gekoppelt, weshalb ihr zu eben diesem zurückkehrt und ihn nun wie gewohnt umdrehen könnt. So gelangt ihr endlich zur schmalen Kreuzung ganz im Süden.

Bohranlage: Die Schleuse öffnen & durchqueren

Bei der Kreuzung südlich des Krans, den ihr bei den Holzplattformen gedreht habt, stehen euch zwei Wege zur Verfügung. Der zu eurer Linken endet in einer Sackgasse, während euch der zu eurer Rechten in ein kleines Gebäude mit einem Dämonen führt.

Kurz darauf erreicht ihr einen Schalter, den ihr per Kraftfähigkeit aktiviert und woraufhin ihr eine Abkürzung zur dunklen Grube und somit zum Schlangenloch Bohranlage frei schaltet. Zudem öffnet sich zu eurer Linken eine Schleuse, weshalb sich die Grube mit Wasser füllt. Dank Stase- und Flammenfähigkeit könnt ihr obendrein durch die Öffnung der Schleuse springen und dem dahinter gelegenen Weg folgen.

Ihr gelangt erneut zu einem schmalen Holzsteg mit ein paar Dämonen und seht in Richtung Osten eine Windsäule sowie eine Kristallwand. Erstere führt euch zu einem optionalen Gebiet und letzterer weiter in Richtung der nächsten Todsünde. Seid ihr lieber zielstrebig, dann lest weiter unter Bohranlage: Weg zur Tiefenlande

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel