News - Death Stranding : Spekulationen ums Setting: Spielt es in Island?

  • PS4
Von Kommentieren

Nach der Veröffentlichung eines neuen Bildes aus Death Stranding rätseln die Fans weiter über das Setting des Titels. Eine Spur scheint dabei nach Island als potentiellen Handlungsort zu führen.

Seit der Ankündigung von Death Stranding rätseln Fans, worum es im Titel eigentlich geht und wo dieser angesiedelt ist. Selbst die beteiligten Schauspieler tun sich schwer, den neuen Kojima-Titel richtig einzuordnen. Zuletzt wurde seitens des Entwicklers selbst ein neues Bild veröffentlicht, das unter anderem viel Moos zeigt. Das führt zu neuen Fan-Spekulationen rund um das Setting.

So zieht der Twitter-Nutzer Rafael Andrade in einem Tweet Parallelen des auf dem Screenshot zu sehenden Mooses mit dem, das auf Lava-Feldern in Island wachsen soll. Die Ähnlichkeit ist durchaus verblüffend und lässt vermuten, dass der neue Kojima-Titel auf dem Inselstaat spielen könnte.

Mit BlueHarvey setzt ein weiterer Twitter-Nutzer noch einen drauf. Er zeigt ein echtes Bild eines Kraters im Norden Islands, das eine verblüffende Ähnlichkeit zu einem Auszug aus einem Trailer zu Death Stranding hat. Die Theorie zum Island-Setting erhält damit noch weitere Nahrung, bestätigt ist bislang aber freilich gar nichts.

Dazu passt aber ganz gut, dass sogar Kojima selbst den Feststellungen von Andrade einen Retweet spendiert. Viele fragen sich seither, ob der Kult-Entwickler damit sagen möchte, dass Andrades Island-Theorie der Wahrheit entspricht. Vielleicht will Kojima die Gerüchteküche vor der vermeintlichen E3-Vorstellung des Spiels aber nur weiter anheizen.

Death Stranding - PSX 2016 Trailer
Von Death Stranding wurde zur PlayStation Experience ein alternativer Cut des Game-Awards-Trailers veröffentlicht.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel