News - Destiny 3 : Nach Bruch mit Activision: Dritter Teil lässt auf sich warten

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Es war einer DER Knaller zum Wochenausklang schlechthin: Bungie hat sich von Activision gelöst und sich das alleinige Sagen über das Schicksal des Destiny-Franchise gesichert. Ein Analyst prognostiziert nun, wie es mit der Marke weiter geht.

Am gestrigen Freitag wurde bekannt, dass Entwickler Bungie und Publisher Activision zukünftig getrennte Wege gehen werden. In diesem Zusammenhang hat sich Bungie auch die Rechte an der Destiny-Reihe zurückgeholt und nun über deren Schicksal das alleinige Sagen. Für das Franchise dürfte das langfristig das Beste sein, denn die Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen galt eher als problematisch.

Das bestätigen nun auch nochmal die Marktanalysten von Cowen & Company. Nach deren Informationen sah die Vereinbarung zwischen Bungie und Activision ursprünglich die Veröffentlichung eines neuen Spiels in der Sci-Fi-Franchise alle zwei Jahre vor. Bereits der Release von Destiny 2 benötigte nach dem ursprünglich Launch des ersten Teils drei Jahre bis zur Veröffentlichung.

Auch ansonsten galt das Verhältnis als angespannt, auch weil Destiny schlicht nicht die Gelder akquirieren konnte, die sich Activision erhoffte. Der Publisher warf Bungie unter anderem vor, die Nutzerbasis nicht ausgeweitet zu haben, indem man mehr Casual-Inhalte in das Spiel untergebracht hat. Das Aufbrechen der Vereinbarung wird daher auch seitens Cowen & Company als positiv angesehen.

"Letztendlich denken wir, dass diese Entscheidung vielleicht das Beste für Destiny als Franchise ist, weil wir denken, dass zwei Chefköche mit unterschiedlichen Ansichten in der gleichen Küche einige Probleme verursacht haben", heißt es seitens der Analysten. Der Versuch von Activision, mit Destiny eine weitere Franchise aufzubauen, die künftig als Eckpfeiler für den Publisher gilt, ist gescheitert.

Bungie indes dürfte Destiny keineswegs den Rücken kehren, sondern vielmehr wieder die eigene Vision in Bezug auf das Sci-Fi-Epos vorantreiben. Ein Destiny 3 nehmen die Analysten daher definitiv an und erwarten dieses für das Jahr 2020. Auch dann sind seit dem ursprünglichen Release von Destiny 2 im Herbst 2017 wieder drei Jahre vergangen.

Destiny 2: Forsaken - Annual Pass: Black Armory Bergusia Forge Trailer
Entdeckt die Geheimnisse von Bergusia Forge und erschafft die mächtigsten exotischen Waffen in Destiny 2: Forsaken!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel