Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Die Kunst des Mordens: Der Marionettenspieler : Wir haben das Adventure gelöst!

  • PC
Von  |  |  | Kommentieren

In den USA ereignet sich eine Reihe mysteriöser, grausamer Mordfälle. Jenseits des Ozeans, in Paris, geschehen ähnliche Verbrechen. Jedes Mal hinterlässt der Mörder unheimliche Puppen in Kleidern aus dem 18. Jahrhundert. In diesem Fall ermittelt eine junge, aber erfahrene FBI-Agentin - Nicole Bonnet. Sie muss ein neues, finsteres Rätsel lösen, das sie einmal um die halbe Welt führt. Wie ihr die kriminalistische Herausforderung löst, verraten wir euch in unserer Die Kunst des Mordens: Der Marionettenspieler-Komplettlösung.

Kapitel 1: Der erste Tatort


Zeitrahmen: 20 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach

Nach dem kurzen Intro trefft ihr am Tatort ein. Unterhaltet euch mit eurem französischen Kollegen und befragt ihn zum Verbrechen des Marionettenspielers. Nach dem Gespräch verlässt der Inspektor die Szenerie. Zeit, sich etwas umzuschauen. Klickt auf die Tote und löst damit einen ankommenden Handy-Anruf eures Vorgesetzten aus. Anschließend könnt ihr euch an die Arbeit machen. Fertigt zwei Fotoaufnahmen vom Opfer an und untersucht das Gesicht der Frau. Ihr entdeckt Kristallspuren.

Um diese zu sichern, müsst ihr euch ein Wattestäbchen basteln. Öffnet dazu die mittlere Schublade des Schreibtisches und entnehmt die Papierblätter, das Klebeband, die Klarsichthüllen und den Tacker. Mit einem Klick auf den (nun freigelegten) blauen Knopf entriegelt ihr anschließend die rechte Schublade, in welcher ihr Streichhölzer, eine Mieterliste, Pfeifenreiniger und etwas Watte findet. Fotografiert die Liste ab und kombiniert dann die Zündhölzer mit der Watte, um ein Wattestäbchen zu erhalten. Nehmt damit eine Probe des Kristallpulvers, wodurch ihr eine kurze Zwischensequenz auslöst, und packt die Probe dann in die Klarsichthülle.

Verwendet jetzt eine weitere Schutzhülle mit der Puppe, die der Leiche zu Füßen liegt, um auch diesen Beweis einzutüten. Schaut auch als Nächstes das mittlere Fenster etwas genauer an. Ihr entdeckt dort Fingerabdrücke. Fotografiert sie und geht auf den Flur. Ihr findet dort einen Wischmopp und könnt den Polizeibeamten zudem um einen Bleistift bitten. Kehrt dann in den Ballettraum zurück und entfernt das Unterteil vom Mopp. Ihr habt nun einen Holzstab in der Hand. Mit diesem könnt ihr das mittlere Fenster schließen und dann ein Foto des Kreuzsymbols anfertigen.

Weiter geht's mit den Fingerabdrücken. Mithilfe des Tackers macht ihr Kleinholz aus dem Bleistift, den euch der Polizist eben geschenkt hat. Kippt dann das Graphitpulver über das Papier und presst das Ergebnis auf die Fensterscheibe mit den Abdrücken. Nehmt dann mit dem Tesafilm einen Abdruck und sichert ihn auf einem Blatt Papier. Wendet euch nun wieder dem Ballettsaal zu.

Ihr habt sicherlich bemerkt, dass das Kreuz, das ans Fenster gemalt ist, einen Schatten auf den Boden wirft. Untersucht das Parkett an der markierten Stelle (siehe Screenshot) und ihr entdeckt ein loses Brett. Benutzt den Pfeifenreiniger, um es vollständig vom Boden abzulösen. Fotografiert den Code, der auf der Rückseite des Bretts sichtbar wird, und sammelt das Holz mithilfe einer Dokumentenmappe ein. Ihr habt jetzt alles, was ihr braucht. Gebt dem diensthabenden Beamten im Flur die gesammelten Beweise, untersucht den Sicherungskasten neben ihm und kehrt dann in euer Hotel zurück.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel