Preview - Dragon Ball Z: Kakarot : Endlich mal kein Prügelspiel

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Fazit

Franziska Behner - Portraitvon Franziska Behner
Alte Story mit neuen Twists

Trotz Mitwirkung von Dragon-Ball-Erfinder Akira Toriyama lehnt sich Bandai Namco mit der Geschichte um Son Goku und seine Vergangenheit nicht besonders weit aus dem Fenster. Das Geschehen ist altbekannt, wird aber um Nebenaufgaben ergänzt, die der Story neue Facetten hinzufügen sollen. Ob diese schlussendlich über Belanglosigkeiten und Nebensächliches hinausgehen, muss die Vollversion erst noch zeigen.

Dass es sich bei Dragon Ball Z: Kakarot endlich mal nicht um ein Beat‘em up, sondern ein waschechtes Rollenspiel handelt, ist jedenfalls schon mal herrlich erfrischend – erst recht für Serienfans wie mich, die mit Prügelspielen im Allgemeinen nicht so viel anfangen können. Um mich vollends abzuholen, braucht die Grafik aber noch etwas Politur und das sehr hektische Kampfsystem eine Überarbeitung.

>> Der ultimative Showdown: Dragon Ball, Naruto oder One Piece - welcher Anime hat die besseren Spiele?

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel