Special - E3 2019: Dein Terminplan : Alle Streams, Uhrzeiten und die wichtigsten Games!

    Von Kommentieren

    Die E3 2019 geht los! Damit ihr nicht den Überblick verliert, haben wir für euch die wichtigsten Fakten, die wichtigsten Games und alle Termine zur Messe zusammengetragen. Das müsst ihr vor der E3 wissen!

    Vom 11. bis zum 14. Juni eröffnet die wichtigste Gaming-Messe der Welt, die E3 wieder ihre Pforten. Los geht es allerdings schon am Samstag, dem 8. Juni, mit der EA Play. Wir sind während der Messe wie jedes Jahr für euch live vor Ort und halten euch auch im Stream mit Dekay und Hoppi auf dem Laufenden, damit ihr keine Ankündigung und keinen Talk zu den neuen Spielen verpasst. Wann wir streamen, entnehmt ihr unserem Sendeplan.

    Unser volles Programm auf Twitch könnt ihr auch direkt hier live mitverfolgen:

    Live-Video von Gameswelt auf www.twitch.tv ansehen

    Überblick: Alle Pressekonferenzen und wichtigen Termine

    Was? Wann? Offizieller Stream
    EA Play 08. Juni; 18:15 Uhr EA
    Microsoft 09. Juni; 22:00 Uhr Mixer
    Bethesda 10. Juni; 02:30 Uhr Twitch, YouTube, Mixer, Twitter, Facebook
    Devolver Digital 10. Juni; 04:00 Uhr Twitch
    PC Gaming Show 10. Juni; 19:00 Uhr Twitch, YouTube
    Limited Run Games 10. Juni; 21:00 Uhr Twitch
    Ubisoft 10. Juni; 22:00 Uhr Twitch
    Kinda Funny Games 11. Juni; 01:30 Uhr YouTube
    Square Enix 11. Juni; 03:00 Uhr Square Enix
    Nintendo 11. Juni; 18:00 Uhr Nintendo
    AMD Showcase 11. Juni; 00:00 Uhr AMD

    Die größten Pressekonferenzen

    Bethesda

    Im letzten Jahr hat Bethesda vor allem durch die Ankündigungen von Starfield und The Elder Scrolls 6 für Aufregung gesorgt. Mehr Material zu beiden Großprojekten ist dieses Jahr aber kaum zu erwarten. In diesem Jahr stehen bereits bekannte Titel wie Doom Eternal und Wolfenstein: Youngblood im Fokus.

    Electronic Arts

    Nachdem Anthem es auch durch Updates noch nicht geschafft hat, das Ruder herumzureißen, wird EA wohl während der E3 versuchen, diese Baustelle wenigstens ein bisschen zu schließen. Vor allem wird sich das Unternehmen dieses Jahr voll und ganz auf Star Wars Jedi: Fallen Order konzentrieren, das im vergangenen Jahr nur namentlich erwähnt wurde. Darüber hinaus werden mit Sicherheit die Zukunftspläne für den Free-to-Play-Battle-Royale-Shooter Apex Legends und Battlefield V bekannt gegeben. Und natürlich wird uns auch 2019 die alljährliche Sportspielwelle mit FIFA 20 und Madden NFL 20 überrollen. Außerdem munkelt man von einem neuen Plants vs. Zombies: Garden Warfare 3. Und dann ist da ja noch das deutsche Indiespiel Sea of Solitude, das EA ins Portfolio aufgenommen hat.

    Microsoft

    Microsoft hat sich in der Vergangenheit (und im Vorfeld der letzten E3) dermaßen viele Studios einverleibt, dass einige Neuankündigungen erwartet werden. Von 14 First-Party-Xbox-Spielen ist bereits die Rede. Heiße Kandidaten sind Gears 5, Halo Infinite, Gears Tactics und Ori and the Will of the Wisps. Ein neues Forza Motorsport hingegen ist ausnahmsweise nicht zu erwarten. Und wahrscheinlich lässt sich auch Age of Empires 4 sich blicken.

    Und schließlich die spannendste Option: Microsoft kündigt seine neue Hardware, den Nachfolger der Xbox One an. Mit Cyberpunk 2077 konnte Microsoft auf seiner PK im letzten Jahr punkten. Da der direkte Konkurrent Sony dieses Jahr auf eine eigene Pressekonferenz verzichtet, ist die Xbox-PK zudem die attraktivste Bühne für andere Publisher, um dort ihre Spiele zu präsentieren oder anzukündigen, etwa das neue Spiel von From Software unter Mitwirkung von Game-of-Thrones-Autor George R.R. Martin oder Borderlands 3.

    Sony

    Sony wird 2019 keine eigene Pressekonferenz auf der E3 abhalten. Die PS5 gibt es nicht zu zeigen und alle großen Titel zum Ende der PS4-Ära sind angekündigt. Nichtsdestotrotz werden wir hier und da vielleicht den ein oder anderen Trailer zu Krachern wie Death Stranding, Ghost of Tsushima und vielleicht sogar The Last of Us: Part 2 im Rahmen einer eigenen State-of-Play-Ausstrahlung sehen. Mehr ist aber nicht zu erwarten.

    Ubisoft

    Gerüchten zufolge wird Ubisoft seinen eigenen Abo-Dienst als Konkurrenz zum Xbox Game Pass ins Rennen schicken. Ohne ein neues Assassin's Creed in diesem Jahr stehen die Chancen gut, dass Watch_Dogs 3, das Gerüchten zufolge in London spielt und den Namen Watch_Dogs Legion trägt, offiziell angekündigt wird. Und auch das bereits angekündigte Ghost Recon: Breakpoint macht sich sicher auf der Messe breit. Durchgesickert ist bereits eine neue Marke namens Roller Champions, die eine Mischung aus Rocket League und Fortnite zu sein scheint. Leider werden Beyond Good & Evil 2 und Skull & Bones die E3 auslassen. Und irgendeine Überraschung werden die Franzosen sicher noch aus dem Ärmel schütteln. Vielleicht ja ein neues Splinter Cell, das derzeit heiß durch die Gerüchteküche brodelt ...

    Square Enix

    Wir wissen, dass das von Crystal Dynamics entwickelte Avengers-Spiel auf der E3 gezeigt wird, das wohl ein interessanter Mix aus Single- und Koop-Multiplayer wird. Sicher werden wir auch einen ausführlichen Einblick in Final Fantasy 7: Remake erhalten. Schließlich hat der letzte Trailer mehr Informationen im Juni versprochen. Am Episodenformat wird festgehalten, vielleicht gibt es also für Teil 1 schon einen Termin. Auch ein mysteriöses Projekt namens Outriders wird kommende Woche von Square Enix präsentiert.

    Nintendo

    Animal Crossing gilt als der Anwärter für den Headliner in diesem Jahr. Schließlich hat Nintendo seit der Ankündigung vor acht Monaten kein Sterbenswörtchen über die possierliche Simulation verloren. Auch das Remake von The Legend of Zelda: Link's Awakening und Pokémon Schwert / Schild dürften einen Auftritt haben. Letzteres wird aber bereits eine Woche zuvor eine eigene Direct erhalten. Apropos Game Freak: Die Pokémon-Entwickler haben mit Town noch ein weiteres vielversprechendes Projekt in der Mache. Mit Astral Chain und Luigi's Mansion 3 stehen darüber hinaus weitere Highlights ins Haus. Schließlich müssen noch vier DLC-Kämpfer für Smash angekündigt werden.

    Was ihr außerdem nicht verpassen solltet

    Die PC Gaming Show war in den Vergangenheit ein ziemlich uninspiriertes, dröges Trauerspiel. Dieses Jahr könnte es sich aber lohnen, einzuschalten, da Epic Games nun die Hände im Spiel hat und sicher einige spannende Third-Party-Titel präsentiert, die es nicht in die Microsoft-Pressekonferenz geschafft haben. Möglich wären beispielsweise große Exklusivtitel, die sich Epic sichern konnte, wie Ghost Recon: Breakpoint oder Borderlands 3. Auch für kreative Spiele aus der zweiten Reihe wie Ancestors: The Humankind Odyssey, Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2 oder das neue Darksiders-Spiel wäre die PC Gaming Show die perfekte Bühne.

    Abgesehen davon rechnen wir während der E3 mit neuen Infos und Trailern zu folgenden Gaming-Highlights:

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel