News - Elite: Dangerous : Gamma-Version bringt offene Spielwelt und behebt Fehler

  • PC
Von Kommentieren

Kurz nach beenden der Beta-Phase geht Elite: Dangerous in die Gamma-Version über. Diese dient dazu individueller auf die Spieler einzugehen. Vor allem nach der Information von David Braben welche die Rückerstattung der Kickstarterzahlungen weitestgehend ausschloß, obwohl nunmehr ein Onlinezwang im Spiel integriert ist. Neben der nun offenen Spielewelt wurden zahlreiche Fehler behoben.

Die Gamma-Version in der Übersicht:

  • Spielbar Fläche nicht mehr Beta-Blase beschränkt
  • Spielbares Schiff Python hinzugefügt
  • Spielbares Schiff Orca hinzugefügt
  • Kickstarter Startschiffe und Standorte hinzugefügt
  • Freagles hinzugefügt
  • Capital Ship Ereignisse hinzugefügt
  • Fix Absturz beim Andocken und bei den Zugriffen auf Starport Dienstleistungen
  • Fix für Eingabegeräte - zum Beispiel Pedale und Drossel von mehreren Input-Gerätesteuerungen
  • Chancen für USSs erhöht
  • Fix für Ladeluke zum auswerfen der Ladung, wenn eine Fehlfunktion vorliegt
  • Workaround für AMD "weiße Linien" Problematik
  • Fix zur Überprüfung der authorität über das eigene Vehikel
  • Neue Accounts für Bußgelder, Kopfgelder und Genehmigungen
  • Hinzufügen fehlender Textzeichen für Imperiale- und Förderationsmissionen
  • NPC Comms Update für diverse Ziele und Standorte in der Übersicht

Die finale Version von Elite: Dangerous soll am 16.12.2014 erscheinen.

Elite: Dangerous - The Future of Elite Developer Trailer
In einem neuen Entwicklervideo erzählen euch die Macher, was euch in Zukunft noch alles rund um Elite: Dangerous erwartet.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel